Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13520

DUODECIM SCRIPTA


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: [->]
image
2-2

image
45

image


f5
Bewertung angespielt: 5.0 von 10
punkte

Score gesamt: 54.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

„Jagen, baden, spielen, lachen – das ist leben“ lautet das Motto dieses alten Spiels aus der Römerzeit. Da die Regeln dafür nicht überliefert sind, hat sich Senet eigene dafür ausgedacht. Wie bei Mensch ärgere Dich nicht würfeln die Spieler, um ihre Figuren einmal im Kreis zu ziehen.

Regeln

Zwölf der 36 Buchstaben-Felder dienen als Startbereiche für die jeweils 15 Steine der beiden Spieler, die restlichen 24 bilden die Laufstrecke. Abwechselnd werden drei Würfel geworfen und die Werte einzeln gezogen. Auf einem einzelnen Feld dürfen sich dabei jederzeit beliebig viele Steine eines einzelnen Spielers befinden, sein Gegner darf diese dann nicht mehr betreten. Einzelne Steine können jedoch geschlagen werden; diese müssen dann erneut im Startbereich eingesetzt werden.

Erst wenn alle Steine eines Spielers auf den letzten sechs Feldern angesammelt sind, dürfen diese weiterziehen und das Brett verlassen. Erst dann hat der Spieler gewonnen.

Meinung

Die Spielsteine und Würfel werden in einem Schubfach dieser großen Spanholzbox aufbewahrt, dessen Oberfläche als Spielbrett dient. Dank des original römischen „Spielplans“, der Buchstaben als Felder missbraucht, wirkt Duodecim Scripta tatsächlich ein wenig antik. Ein direkter Vergleich mit Mensch ärgere Dich nicht hinkt jedoch gleich an mehreren Stellen, denn erstens handelt es sich hier um ein reines Zweipersonenspiel und zweitens wird deutlich weniger geschlagen. Dies liegt schlichtweg daran, dass weit mehr taktische Möglichkeiten existieren. Nicht nur, weil 15 Steine eine größere Auswahl bieten, sondern auch weil beispielsweise die ersten Felder nach den Startbereichen prima blockiert werden können. Gut gefestigte taktische Positionen in der Mitte der Strecke sind noch stärker, da sich die Spieler einen Vorsprung nur durch gezieltes Schlagen erarbeiten können –und da ist der Nutzen natürlich am Ende der Strecke größer.

Wer kann, zieht deshalb nach Möglichkeit paarweise und bleibt in Deckung. Leider schweigt sich die Anleitung in allen Sprachen darüber aus, ob das erneute Einsetzen eines geschlagenen Steins bereits als voller Zug zählt und ob die Position ausgewürfelt werden muss. Diese beiden Fragen müssen die Spieler somit unter sich vereinbaren.

Fazit

Duodecim Scripta ist nicht besonders anspruchsvoll, mit seiner antiken Aufmachung jedoch originell und reizvoll. Sein dekorativer Wert sollte auch Nichtspieler ansprechen, die sich für die alte Römerzeit interessieren.


2010-12-14, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5niggi
02.11.2010
Mensch ?rgere dich nicht f?r Fortgeschrittenen mit toller Ausstattung, mehr nicht, aber immerhin :-)
5cp
03.11.2010
Sieht gut aus :)

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6130 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum