Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12551

WISSENS-DUELL


cover
Jahrgang: 2000

Verlag: Noris Spiele [->]
image

image

image


f5
Bewertung angespielt: 5.5 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Im elektronischen Wissens-Duell geht es nicht allein um Wissen. Auch Reaktionsvermögen ist gefragt, denn beide Spieler müssen stets dieselbe Aufgabe lösen.

Regeln

Zunächst wird eine von 48 Themenkarten ausgesucht, die mit Hilfe der ausklappbaren Halter aufrecht zwischen die beiden Spieler gestellt wird. Jede Karte zeigt 24 numerierte Fotos zum jeweiligen Thema. Darunter befindet sich eine numerische Auflistung aller 24 Objekte mit der entsprechenden Bezeichnung. Diese Numerierung ist jedoch unabhängig von den Foto-Nummern.

Der elektronischen Konsole muss mitgeteilt werden, um welche Themenfolie es sich handelt. Mit diesem Wissen ist sie in der Lage, die korrekten Zuordnungen der beiden Numerierungen zu erkennen. Ein Tastendruck auf „Go“ bei einer der beiden Eingabegeräte startet das Spiel. In zufälliger Reihenfolge wird im Display eine Nummer gezeigt, die zu einem der 24 Objekte gehört. Auf der Tiere-Folie handelt es sich bei Nummer 18 beispielsweise um eine Kohlmeise. Aufgabe ist es nun, das dazugehörige Bild zu suchen und die Nummer des Bildes mit dem eigenen Eingabegerät schneller als der Gegner einzugeben.

Nachdem alle 24 Objekte gefunden wurden, gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten. Alternativ können natürlich auch mehrere Runden mit verschiedenen Themen gespielt werden.

Meinung

Das elektronische Wissensduell ist schnell gespielt, auch dank des eingebauten Zeitlimits von maximal 30 Sekunden je Frage. Die Eingabegeräte sind per Kabel mit der Zentralstation verbunden und vermitteln das Gefühl, einen kleinen (einfachen) Taschenrechner in der Hand zu halten. Die Kabellänge ist ausreichend, die piepende Digitalanzeige dagegen nicht aus jedem Winkel gut zu erkennen.

Während Elektronik und Plastikhalterungen einen eher billigen Eindruck machen, handelt es sich bei den 48 Themenkarten um Hochglanzabbildungen richtiger Fotos –keiner Zeichnungen. Dass sich auf den Geräten mit „score“ und „go“ nur englischsprachige Bezeichnungen wiederfinden, ist durchaus akzeptabel, da der Funktionsumfang überschaubar ist. Weshalb um Himmels Willen der Spieltitel aber in reinstem Denglisch Electronic Wissensduell lauten musste, weiß wohl niemand so recht.

Fazit

Das elektronische Wissensduell ist kein Quiz im herkömmlichen Sinne, da es nur wenig Allgemeinwissen erfordert und sich auf das reaktionsschnelle Auffinden korrespondierender Abbildungen fokussiert. Dank der vielen mitgelieferten Themengebiete vermag es jüngere Spieler oft und lange zu fesseln –vorausgesetzt die Altersunterschiede der Duellanten sind nicht zu groß.


2009-12-12, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5.5niggi
06.05.2009

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5362 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum