Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16630

MANIA!


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: Revision Games [->]
image
2-8

image
15-30

image
ab 13


f5
Bewertung angespielt: 3.5 von 10
punkte

Score gesamt: 51.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Das sind ja gleich drei Wünsche auf einmal“. Diesen Spruch aus der Werbung kennt man vom Überraschungs-Ei, aber Mania! kann das Ganze locker toppen und bietet gleich sieben Spiele in einem.

Regeln

Mania! besteht aus 220 Karten, die für sieben verschiedene Spielvarianten benötigt werden. Bei Kleptomania werden den Mitspielern Karten gestohlen. Businessmania repräsentiert die Wall Street, wo mit Aktien gehandelt wird und die Kurse manipuliert werden. Memorymania ist ein Memory Ableger, bei dem es Kartenpaare zu finden gilt. Hypermania orientiert sich an Uno, wobei eine aufsteigende Reihenfolge einzuhalten ist. Bei Pyromania stehen grüne Karten für Gebäude, die durch gelbe und rote Karten niedergebrannt werden. Nymphomania ist ein Stich- und Verhandlungsspiel, dessen Ziel ein Date mit Bonnie, dem Gothic-Häschen, ist. Cartomania stellt eine Expedition dar, bei der verdeckt liegende Karten sukzessive aufgedeckt werden. Für jedes Spiel muss individuell der passende Kartensatz herausgesucht werden. Die Siegbedingungen divergieren natürlich von Spiel zu Spiel, bzw. nach gewählter Spielvariante.

Meinung

Sieben in einem klingt anfangs ja durchaus reizvoll, allerdings stellt sich sehr schnell heraus, dass die meisten Varianten einfach nur abgekupfert sind und nichts Neues darstellen. Vor allem Memorymania und Hypermania sind im Prinzip völlig überflüssig, weil die meisten Familien ohnehin Uno und Memory in ihrem Haushalt haben. Die anderen Spielvarianten sind nur unwesentlich anspruchsvoller und mehr oder weniger witzig. Nun ja … ehrlich gesagt eher weniger witzig. Das Klientel von Mania! sind ganz klar Familien mit Kindern, was auch die Illustration verdeutlicht. Diese ist relativ lustig, aber auch ganz schön „schräg“. Ob junge Kinder um die acht Jahre etwas mit dem Gothic-Bunny-Motiv anfangen können, darf bezweifelt werden. Mania! ist vom Verlag erstaunlicherweise erst ab 13 Jahren empfohlen. Diese doch recht hoch angesetzte Altersangabe kann eigentlich nicht nachvollzogen werden, da nahezu alle Varianten einfache und schnelle Kartenspiele sind.

Mania! ist nur in finnischer und englischer Sprache erhältlich. Durchschnittliches Schulenglisch reicht zum Verständnis der Regeln jedoch locker aus.

Fazit

Mania! ist eine Kartenspielsammlung, die die Welt nicht zwingend braucht. Viele Mechanismen sind bekannt und bieten nichts Neues. Das Spiel ist nicht unbedingt grottenschlecht, aber weiß Gott nichts Besonderes.


2013-12-30, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
3heavywolf
12.11.2013
4cp
11.12.2013
belanglos

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3893 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum