Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16911

GUILDHALL 2: NEUE RäNKESPIELE


cover
Jahrgang: 2014

Verlag: Pegasus [->]
Autor: Hope S. Hwang
image
2-4

image
30-60

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 6.5 von 10
punkte

Score gesamt: 57.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Ebenso wie in Guildhall – Zünfte & Intrigen bauen die Spieler auch in Neue Ränkespiele mächtige Gilden auf, die durch diverse Aktionsmöglichkeiten den Gegnern das Leben erschweren. Und ist eine Gildengruppe vollständig komplettiert, kann sie zum Kauf gewinnbringender Siegpunkte eingesetzt werden.

Regeln

Guildhall – Neue Ränkespiele besteht aus 120 Berufskarten mit sechs neuen Berufsgruppen in fünf Farben. Weiterhin gibt es 30 neue Prestigekarten und 30 Siegpunktekarten. Die Spielmechanismen des ersten Guildhall Kartenspiels (Zünfte & Intrigen) gelten auch für Neue Ränkespiele. Zu Beginn werden alle Berufskarten gemischt und jeder Spieler erhält neun Karten auf die Hand. Der Rest bildet den verdeckten Nachziehstapel. Aus den Handkarten wählen die Spieler drei Karten aus, die sie offen vor sich auslegen. Diese Auslage ist das jeweils eigene Gildenhaus. Der aktive Spieler kann bei seinem Zug zwei von folgenden drei Möglichkeiten auswählen:

  • 1 Handkarte ausspielen und die Aktion nutzen
  • Eine beliebige Anzahl von Handkarten abwerfen und wieder auf sechs Karten nachziehen
  • 1 Prestigekarte aus der zentralen Reihe kaufen


Spielt der Spieler eine Handkarte aus, so darf diese nicht mit einer bereits ausliegenden Karte im eigenen Gildenhaus identisch sein, sondern muss eine andere Farbe haben als die entsprechenden Berufskarten in seiner Gilde. Nach dem Ausführen der Aktion wandert die Karte ins Gildenhaus zu seiner Berufsgruppe. Eine Gruppe gilt als vervollständigt, wenn von einem Berufszweig alle fünf Farben vertreten sind. Eine vervollständigte Gruppe wird umgedreht und kann von Mitspielern nicht mehr attackiert werden. Mit einer oder zwei vollständigen Gruppen kann eine Prestigekarte erworben werden, die einen bestimmten Sieppunktwert hat. Nach dem Erwerb wird die Gruppe auf den Ablagestapel geworfen. Auch erworbene Prestigekarten können eine sofortige Aktion auslösen. Die Aktionen der Berufskarten (und auch der Prestigekarten) sind vielfältiger Natur. Das Spiel endet, sobald ein Spieler am Ende seines Zugs 20 (oder mehr) Siegpunkte besitzt. Dieser Spieler hat dann gewonnen.

Meinung

Neue Ränkespiele kann mit Zünfte & Intrigen problemlos kombiniert oder als eigenständiges Spiel genutzt werden. Eine Kombination führt in der Regel zu einer erhöhten Spieldauer, aber dafür wird das Spiel noch abwechslungsreicher als mit einer einzelnen Edition. Insofern ist das Zusammenmischen der beiden Guildhall Spiele durchaus zu empfehlen, wenn die Spieler genügend Zeit zur Verfügung haben. In diesem Fall ist aber zu beachten, dass immer nur ein Satz an Prestigekarten verwendet werden darf.

Zünfte & Intrigen hatte seinerzeit in den Testrunden relativ stark polarisiert. Von „grottenschlecht“ über „recht passabel“ bis hin zu „ziemlich gut“ waren alle Meinungen vertreten. Neue Ränkespiele wurde in einer anderen Testergruppe ausprobiert, und diesmal waren die Reaktionen überwiegend positiv. Ob separat oder in Kombination mit der ersten Auflage – den Spielern hat Guildhall ziemlich gut gefallen und sie hatten Spaß am Spiel. Die neuen Berufsgruppen bringen frischen Wind ins Spiel, und mit dem Zöllner wird eine Person eingeführt, die direkte Siegpunkte in Form von Siegpunktkarten kreiert. Die weiteren fünf neuen Berufsgruppen haben wieder eine ausgewogene Mischung aus konstruktiven und destruktiven Aktionen, wobei die Krämerin in den Testrunden am besten angekommen ist.

Wie schon beim Basisspiel kommt es nach wie vor auch immer auf das richtige Timing beim Ausspielen der Karten an. Denn machen wir uns nichts vor … die Aktionen der einzelnen Berufsgruppen sind die eigentliche Würze im Spiel. Aber Aktionsmöglichkeiten hin und her – Guildhall ist kein besonders komplexes Spiel, das auch von Gelegenheitsspielern gespielt werden kann. Dennoch können auch Vielspieler dem Spiel einigen Spaß abgewinnen und es vor allem zum Aufwärmen oder Absacken eines Spieleabends nutzen.

Fazit

Wer schon Zünfte & Intrigen gemocht hat, wird auch mit Neue Ränkespiele glücklich werden. Beide Spiele in Kombination erhöhen den Spielspaß und können daher perfekt miteinander verbunden werden.


2014-06-13, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6.5heavywolf
18.05.2014

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3800 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum