Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 10622

DIE SIEDLER VON CATAN - DAS WüRFELSPIEL


cover
Jahrgang: 2007

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Klaus Teuber
image
2-4

image
20-30

image
ab 7


Material: einfach
Komplexität: gering
Kommunikation: sehr gering
Interaktion: sehr gering
Einfluss: geringf5
Bewertung angespielt: 5.1 von 10
punkte

Score gesamt: 54.4% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Regeln

Meinung

Die folgende Rezension erschien in ähnlicher Form beim Reich der Spiele.

Manche Vielspieler werfen Klaus Teubers Siedlern von Catan eine zu große Glückskomponente vor und bevorzugen deshalb die Städte&Ritter-Erweiterung. Andere haben die im Basisspiel verwendeten Würfel kurzerhand durch einen Satz Zahlenkarten ersetzt, um zumindest eine statistisch stabile Verteilung der Würfelergebnisse zu erhalten. Wer sich zu einer dieser beiden Gruppen zählt, kann an dieser Stelle bereits aufhören zu lesen, denn beim Catan-Würfelspiel wurde das Basisspiel praktisch auf die Würfel reduziert. Und jegliche Interaktion im Keim erstickt.

Im Siedler-Würfelspiel spielt jeder für sich selbst, ein Handel mit den Mitspielern findet nicht statt. Reihum wird mit einem Satz bunter Würfel gewürfelt, die die Catan-typischen Handelsgüter zeigen. Wer mit bis zu drei Würfen eine passende Kombination für Strasse, Siedlung oder Stadt erreicht, darf sich auf seinem Notizblock entsprechende Notizen machen. Nach einer festen Rundenanzahl ist der Spaß auch schon vorbei. Für Strassen und Häuser gibt's Siegpunkte, und wer Pech beim Würfeln hatte, darf sich zumindest über die kurze Spielzeit freuen.

Wer nun glaubt, das Würfelspiel sei in der ganzen Siedlerschwemme völlig überflüssig und frei jeder Strategie, der irrt jedoch. Zum einen ist es viel leichter, einen Mitspieler zu seinem zwanzigminütigen Würfelmatch zu überreden, als zu einem dreistündigen Städte&Ritter-Marathon, und zum anderen verbirgt sich auf dem Notizzettel tatsächlich so etwas wie eine strategisch-taktische Entscheidungsmöglichkeit! Auf dem Zettel werden nämlich keine Strichlisten geführt, sondern vorgegebene Kästchen in einer vorgegebenen Reihenfolge befüllt. Bevor ein Spieler beispielsweise seine erste Stadt erwürfeln kann, muss er eine Strasse dorthin erwürfelt haben. Durch verschiedene Abzweigungsmöglichkeiten und wachsende Punktboni muss man sich zumindest entscheiden, ob man lieber versucht möglichst viele Städte zu "bauen", oder ob man sich auf Siedlungen konzentriert. Neben Strassen, Siedlungen und Städten können die Spieler auch Ritter "bauen". Diese geben einmalig zusätzliche Würfelergebnisse, mit denen man späteres Würfelpech oft noch irgendwie ausbügeln kann.

Trotzdem bleibt mit den Grundregeln der bittere Beigeschmack eines Solitärspiel. Wer sich mehr vom alten Siedler-Feeling wünscht, kann sich auf Klaus Teubers Webseite (www.catan.de) sogenannte Fortgeschrittenen-Regeln runterladen. Farbige Notizzettel muss man sich selbst ausdrucken, man findet sie z.B. bei siedeln.de oder boardgamegeek.com.

Fazit


2010-09-09, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
26.04.2009
3.5niggi
26.04.2009
5alguenter.mkraemer
11.09.2010
Allenfalls als Reiseversion geeignet.
6MarkusB
09.05.2013

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6579 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum