Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12336

BOBBY SITTER


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: Asynchron Games [->]
Autor: Jean Marc Courtil
image
2-6

image
5-10

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 6.3 von 10
punkte

Score gesamt: 59.6% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Hirtenhund Bobby muss auf seine Herde aufpassen. Immer wieder schleicht sich ein erfindungsreicher Wolf an die Schafe heran, und nur mit einer guten Beobachtungsgabe und einer schnellen Reaktion kann ihm dies gelingen.

Regeln

Jede Runde wird eine Weidenkarte aufgedeckt. Diese zeigt eine idyllische Landschaft, ein paar Schäfchen, und manchmal auch einen verkleideten oder versteckten Wolf. Befindet sich kein Wolf auf der Karte, müssen die Spieler den Schaf-Stein greifen, der in der Mitte der Spielfläche liegt. Wer ihn zuerst erwischt, bekommt dafür ein Schafplättchen. Zwar starten alle mit zwei solcher Plättchen, doch gewinnt sofort derjenige Spieler, der sein fünftes Plättchen erhält.

Doch die Spieler können auch Schafplättchen verlieren. Zeigt die Karte nämlich (ausschließlich) einen angreifenden Wolf, müssen die Spieler stattdessen einen der Bobby-Steine greifen. Davon sind jedoch nur einer weniger als Spieler teilnehmen verfügbar, sodass der langsamste Teilnehmer leer ausgeht –und ein Plättchen abgeben muss. 

Zeigt die Karte dagegen Wolf und Schafe, heißt es stillzuhalten und keinen Stein zu greifen. Wer dies trotzdem macht, verliert ebenfalls einen Marker. Wer seinen letzen abgeben muss, scheidet vorzeitig aus.

Meinung

Viele verschiedene Motive zieren die nett gezeichneten Karten und machen die Identifikation eines getarnten Wolfes zu einem schwierigen Unterfangen –zumal unter hartem Zeitdruck entschieden werden muss, ob nun ein Stein gegriffen werden muss, oder eben nicht. Je mehr Spieler teilnehmen, desto größer wird zusätzlich das Risiko, hektische Zuckungen der Mitspieler als dringende Notwendigkeit des Zugreifens zu interpretieren –um schließlich doch ein Plättchen abgeben zu müssen, weil irgendwo ein Wolfsschwanz hervorlugt.

Etwas verwirrend ist die Abbildung der englischen und deutschen Flagge in der Anleitung. Diese ist nämlich auf der „falschen“ Seite aufgedruckt, mit dem entsprechenden Hinweis „Deutsche Regeln auf der Rückseite“).

Fazit

Bobby Sitter ist ein schönes, aber nicht einfaches Hektikspiel. Je mehr Spieler, desto mehr Fun –aber auch zu zweit ist Bobby eine willkommene Pausenbeschäftigung. Je nach Teilnehmerzahl liegt die Spieldauer bei ca. 5-10 Minuten.


2009-05-09, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5.5cp
07.05.2009
Sicherlich eines der besseren Hektik-Spiele. Zumal auch mit einem familiengerechten Thema und einer witzigen Illustration ein gr??erer Spielerkreis angesprochen wird.
6niggi
07.05.2009
7.5KleinerEsel
03.02.2012
Tolles, flottes Spiel f?r Kinder und die Karten sind wirklich ein Hingucker.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 7957 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum