Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13968

ZAUNKöNIG


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: Intellego Holzspiele [->]
image
2-4

image

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 5.0 von 10
punkte

Score gesamt: 54.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Spielsteine werden zu Türmen gestapelt, bis diese eine bestimmte Höhe erreicht haben. Dann brechen sie auseinander und verteilen sich über die angrenzenden Felder –Kettenreaktionen nicht ausgeschlossen. Für das Zerlegen der Stapel erhalten die Spieler Punkte, bis ihnen das Baumaterial ausgeht.

Regeln

Das Spielbrett besteht aus 6x6 Feldern, genauer gesagt aus Vertiefungen, in die zu Beginn abwechselnd ein und zwei Spielsteine eingesetzt werden. Reihum sind die Spieler am Zug, würfeln eine Anzahl neuer Steine und platzieren diese beliebig auf dem Brett. Eine Höhe von 4 Einheiten darf dabei nicht überschritten werden. Solche 4er-Türme werden sogleich aufgelöst und auf die angrenzenden Felder verteilt –auch über den Spielfeldrand hinaus-, der Spieler erhält einen Stein aus dem Vorrat. Sollte ein Turm kettenreaktionsbedingt noch höher sein, bekommt der Spieler auch die überzähligen Steine.

Am Ende eines Zuges setzt der aktive Spieler noch seine zwei (bzw. drei im Spiel zu zweit) Kugeln auf beliebige freie Türme. Dies hat gleich mehrere Effekte: Erstens blockieren sie die Mitspieler, die dort nun nicht mehr setzen dürfen. Zweitens müssen diese Kugeln beim nächsten Würfeln als Erstes durch neue Steine ersetzt werden. Und drittens wachsen durch Kugeln besetzte Türme beim Zerlegen benachbarter Stapel nicht –stattdessen erhält der Kugelbesitzer den Spielstein.

Zaunkönig endet, sobald der Vorrat an Steinen erschöpft ist. Es gewinnt der Spieler, der davon die meisten gesammelt hat.

Meinung

Um viele Steine zu sammeln, sind drei Dinge nötig: Erstens hohe Zahlen würfeln, zweitens damit möglichst viele Kettenreaktionen auslösen und drittens mit gut platzierten Kugeln bei den Aktionen der Mitspieler mitpunkten. Während die Würfelwerte nicht beeinflussbar sind, spielen die Positionen der Kugeln eine ganz entscheidende Rolle. Denn im Laufe des Spiels bauen sich die anfangs niedrigen Türme immer mehr auf und es kommt zu immer mehr und größeren Kettenreaktionen.

Sind diese etwas komplexer, hat auch die Reihenfolge des Auflösens einen (geringen) Einfluss auf das Ergebnis. Dazu ein kleines Experiment, das jeder einmal nachstellen kann: Man nehme drei benachbarte Türme mit den Höhen 4, 3 und 4. Werden diese von links nach rechts zerlegt, bleiben am Ende links und in der Mitte jeweils ein Stein übrig, das rechte Feld bleibt frei. Werden jedoch zuerst die beiden äußeren Türme zerlegt, bleibt das Feld in der Mitte frei.

Der Zaunkönig ist übrigens ein einheimischer Gartenvogel, der mehrere Nester baut. Vielleicht weil er sich nicht entscheiden kann, wahrscheinlich aber weil sein Weibchen so anspruchsvoll ist und er nie genau weiß, was sie eigentlich will. Daran sollen die Kugeln auf den Türmen erinnern –wofür sicherlich eine ordentliche Portion Fantasie nötig ist. Toll sehen sie aber auf jeden Fall aus, die bunten Kugeln und das schicke, in Deutschland gefertigte Holz.

Fazit

Spielbrett und Steine bestehen aus einheimischem Buche- bzw. Kirschbaumholz, die Verarbeitung ist hervorragend. Wer ein hochwertiges, abstraktes Strategiespiel sucht, das auch mit mehr als zwei Teilnehmern spielbar ist, ist hier daher goldkehlchenrichtig. Ob „Zaunkönig“ nun ein passender Titel ist, mag jeder selbst entscheiden. Aber seien wir mal ganz ehrlich: Er klingt eigentlich nicht schlecht, und „Heckenbraunelle“ wäre auch nicht besser gewesen.


2011-03-02, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic


Bewertungen
5niggi
18.02.2011
Top Material, das Spiel ist mir aber zu abstrakt.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5852 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum