Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12449

WüRFEL-EXPRESS


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: Ravensburger [->]
Autor: Steffen Benndorf
 
image
2-6

image
30

image
ab 8


Material: mittelmässig
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: durchschnittlichf5
Bewertung angespielt: 7.3 von 10
punkte

Score gesamt: 55.8% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Durch das Aneinanderlegen erwürfelter Streckenteile kommen die Spieler Schritt für Schritt vorwärts –zwischendurch müssen sie jedoch auch immer wieder einzelne Teile an ihre Mitspieler abgeben.

Regeln

Reihum wird mit sieben Farbwürfeln bis zu drei Mal gewürfelt. Aus einer 2er bis 6er Teile in sechs verschiedenen Farben umfassenden allgemeinen Auslage werden die entsprechenden Streckenteile genommen und in beliebiger Reihenfolge an den eigenen Symbolmarker angelegt. Ist ein erwürfeltes Teil nicht mehr verfügbar, kann ein kürzeres derselben Farbe verwendet werden. Befindet es sich jedoch an letzter Position eines Mitspielers, darf es von diesem gestohlen werden. 

Die so entstehende Rennstrecke eines Spielers darf jedoch von jeder Farbe nur ein einziges Streckenteil beinhalten. Um die bereits gelegten Farben zu reduzieren, kann zu Beginn des Zuges eine beliebige Menge zurück in den allgemeinen Vorrat gelegt werden. Der Spieler rutscht seinen Symbolmarker dann entsprechend weit vor, muss in seinem aktuellen Zug aber die Würfelzahl um die gleiche Menge reduzieren.

Wer gar nichts passendes gewürfelt hat und nicht gerade Letzter im Rennen ist, muss sein zuletzt gelegtes Teil wieder entfernen. Sobald ein Spieler mindestens 30 Felder zurückgelegt hat, hat er gewonnen.

Meinung

Würfel Express dürfte zu den meist unterschätzen Spielen des 2009er Jahrgangs gehören. Vielleicht weil es ein Würfelspiel ist? Weil die Aufmachung eher einfach wirkt? Weil Farbwürfel ‚Kinderkram’ sind? Oder gar weil in dieser Verpackungsgröße einfach nichts Gescheites enthalten sein kann? Fakt ist: Würfel Express setzt die Ravensburger-Reihe fort, die mit Würfel Bingo durchaus für Aufsehen gesorgt hat. Und diese beiden Spiele haben mehr gemein, als nur den ersten Namensteil: Beide sind klein, günstig im Preis, schnell erklärt, schnell gespielt und machen eine Menge Spaß.

Bei Würfel Express sind es natürlich genauso wenig komplexe strategische Überlegungen wie seinerzeit beim Bingo. Es sind die kleinen Dinge, die das Spiel stärker beeinflussen können als die Macht der Würfel: Wann packe ich ein paar Teile zur Seite? Wann lohnt es sich damit noch zu warten? Wie viele Farben sind schon verbaut und welche Teile in welchen Längen sind noch frei? Kurz vor Erreichen der 30-Punkte-Grenze kommt sogar noch ein kleines Pokerelement hinzu, wenn der erste Mitspieler droht diese zu schaffen.

Fazit

Mit Würfel Express landet Ravensburger erneut einen Volltreffer, wie schon seinerzeit mit Würfel Bingo. Die kleine, unscheinbare Verpackung täuscht zwar über das gelungene Spielkonzept hinweg, doch sollte dies echte Spieler nicht von einem Kauf abhalten.


2009-07-03, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
7cp
07.07.2009
Locker, leicht und schnell.
7niggi
07.07.2009
8MarkusB
09.05.2013

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6734 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum