Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 11186

WüRFEL BOHNANZA


cover
Jahrgang: 2012

Verlag: Amigo [->]
Autor: Uwe Rosenberg
image
2-5

image
45

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 7.9 von 10
punkte

Score gesamt: 59.8% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Nach zahlreichen Erweiterungen für das Bohnanza-Kartenspiel hier nun die Würfel-Variante: Welche Bohnen und wie viele davon produziert werden müssen, wird durch Auftragskarten vorgegeben, die dann in Bohnentaler eingetauscht werden. Aufträge dürfen aber auch erfüllt werden, wenn der Wurf eines Mitspielers zufällig passt, sodass praktisch keine Wartezeiten entstehen.

Regeln

Wer am Zug ist, wirft drei beigefarbene und vier weiße Bohnenwürfel so oft er will, muss dabei jedoch jedes Mal mindestens einen davon herauslegen. Mit dem Ergebnis können die nächsten Aufträge erfüllt werden, die auf der Aufgabenkarte des Spielers stehen. Ab dem dritten Erfolg kann eine Karte gegen (bis zu vier) Bohnentaler eingetauscht werden.

Doch auch die Mitspieler müssen stets aufpassen, denn sie dürfen die aktuell frisch geworfenen Würfel (und nur diese!) ebenso zum Erfüllen verwenden. Es gewinnt, wer als Erster 13 Taler zusammen hat.

Meinung

Wie beim Kartenspiel sind die roten und grünen Bohnen recht selten, denn sie sind nur auf einer einzigen Seite jeweils einer Farbe vertreten. Die blauen Bohnen treten dagegen am häufigsten auf, insgesamt drei (der zwölf) Seiten zeigen ihr Abbild. Diese Häufigkeitsverteilung gilt es ebenso zu beachten, wie die Grundfarben der Würfel, da eben nicht jede Farbe überall vorhanden ist. Allerdings unterscheiden sich weiß und beige kaum, sodass bei schlechten Lichtverhältnissen genau hingeguckt werden muss.

Das Verfolgen der Mitspieler-Würfe sorgt für permanente Beschäftigung aller Teilnehmer, die meist zum Prüfen länger brauchen als der aktive Spieler selbst. Denn dieser begnügt sich oft mit dem Herauslegen von ein oder zwei passenden Würfeln und will dann weiter machen, während alle anderen eine vollständige Kombination (nämlich ihre jeweils nächste Aufgabe) überprüfen müssen.

Dass auf den Karten eine Angabe zur Eintrittswahrscheinlichkeit mit nur einem einzigen Wurf gemacht wird, ist eine nette Idee, hilft in der Praxis aber überhaupt nicht weiter. Entscheidend bleibt nämlich das Würfelglück, und dass die ersten Aufgaben einer Karte etwas leichter sind als die letzten, kann sich jeder Spieler ohnehin denken.

Fazit

Wer sich für das Bohnanza Kartenspiel nicht die Bohne interessiert hat, sollte mal einen Blick auf dieses Würfelspiel wagen. Der Inhalt der gut gefüllten kleinen Schachtel vermag nämlich gut zu unterhalten, wenngleich die Originalität des Kartenspiels fehlt. Mit diesem hat das Würfelspiel allerdings abseits der Grafik und Bohnensorten-Häufigkeiten auch nichts gemein.


2012-03-14, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6niggi
29.01.2012
6.5xaverius
28.03.2012
ich mag W?rfel - leider kein Handel
10MarkusB
09.05.2013
9azrael2k
12.12.2017

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6951 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum