Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13001

WOOSH!


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: World oF Twilights [->]
Autor: Giorgio Vezzini
Grafik: Angelo Porazzi

image
3-5

image
15-20

image
ab 8


Material: einfach
Komplexität: gering
Kommunikation: hoch
Interaktion: hoch
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Durch den geschickten Einsatz seiner Karten versucht der Spieler seinen Fallschirmspringer so zu steuern, dass er möglichst viele Punkte sammelt und schließlich nach einer spektakulären Landung das Spiel gewinnt.

 

Regeln

Zunächst werden die Karten gemischt und neun davon als 3x3-Quadrat mit der Rückseite nach oben ausgelegt. Die Kartenrückseiten enthalten Zahlen von 1 bis 4, das Quadrat bildet die Landezone. Dann würfeln die Spieler der Reihe nach und stellen ihre Spielfigur (den Fallschirmspringer) auf ein Feld, das die gleich Zahl enthält wie der Würfel. Jeder Spieler zieht außerdem drei Karten. Schließlich werden noch Runden- und Punktemarker platziert und der Startspieler erhält das Flugzeug und…

Geronimo! (Ich habe die Erinnerung, dass Fallschirmspringer das rufen, wenn sie abspringen!)

Jetzt geht es zehn Runden lang immer der Reihe nach. Wer dran ist, kann entweder eine Karte ziehen oder eine Karte ausspielen. Allerdings darf kein Spieler mehr als vier Karten in der Hand halten. Wenn alle Spieler gezogen haben, gibt es für jeden Punkte in Höhe der Karte auf der sein Fallschirmspringer steht. Der Spieler, der als Letzter gezogen hat, beginnt die nächste Runde.

Nach zehn Runden kommt es schließlich zur Landung. Dazu werden noch mal Karten gezogen und abhängig von diesen Karten Punkte bis zur dreifachen Höhe der Zone, in der sich der Fallschirmspringer befindet, gesammelt. Oder es gibt eine Bruchlandung, was dann Punktabzug bedeutet. Es gewinnt schließlich der Spieler, der die meisten Punkte gesammelt hat.

 

Meinung

Ein Spiel zum Thema Fallschirmspringen, dass hört sich schon mal interessant an. Gibt es so etwas schon? Bestimmt! Es gibt ja nichts, was es nicht gibt. Ich kannte aber zumindest vorher keins.

Allerdings macht ein interessantes Thema ein Spiel nicht automatisch gut. Bei Woosh! beginnt es mit dem Spielmaterial, das einen zwiespältigen Eindruck hinterlässt. Die Spielfiguren sind aus Holz und stellen Fallschirmspringer mit dem Fallschirmpaket auf dem Rücken dar. Die Punktemarker sind recht klein, aber ebenfalls aus Holz. Das letzte Holzteil ist dann der Würfel, der die Zahlen 1 bis 4 enthält. Das Flugzeug (das den Startspieler auszeichnet) und der Rundenmarker sind aus Plastik. Die Karten haben Standardgröße, wirken auf mich aber nicht sonderlich stabil (dafür gibt es aber einen Zippbeutel für die Karten!). Wie bereits oben beschrieben, haben die Karten eine Doppelfunktion – die Rückseite dient bei der Auslage der Landezone als Punktgeber, die Vorderseite wird im Spiel benutzt. Die Vorderseite enthält ein Bild und eine Zahl. Damit ist dann das Spiel laut Packung „language indipendent“, also sprachunabhängig. (Da die restliche Beschriftung der Packung Englisch ist, müsste es dann eigentlich „independent“ heißen!) Das Spielmaterial ist sicherlich sprachunabhängig, da die Karten und das Spiel an sich aber nicht selbsterklärend sind, braucht der interessierte Spieler dann doch eine Spielanleitung in einer Sprache, die er versteht. Dem Spiel lag eine englische Spielanleitung bei und auf der Homepage (www.worldoftwilights.com) ist seit längerem eine deutsche Version angekündigt. Die Spielregeln sind recht kurz aber leider nichts ganz widerspruchsfrei bzw. gibt es kleine Lücken. Zum Spielmaterial gehört noch die Punktetafel, der ich aufgrund ihrer Beschaffenheit (dünnes Papier) keine lange Lebensdauer vorhersage (und die ich deshalb vorsichtshalber schon mal kopiert habe).

Interessant ist sicherlich die Doppelfunktion der Karten, denn das hat den Effekt, dass neun Karten aus dem Spiel sind, was jedes Spiel etwas anders macht. Die restlichen Spielmechanismen sind nicht neu und ergeben sich auch zum großen Teil zwangsläufig. Wertungen nach jeder Runde sorgen dafür, dass von Anfang an Punkte gesammelt werden müssen. Verdrängungsmechanismen regeln was passiert, wenn zwei Fallschirmspringer auf einem Feld landen. Die Landezone ist schließlich umlaufend, d.h. wer links rausfliegt kommt rechts wieder rein, wer oben rausfliegt kommt unten wieder rein usw.

Die ersten Spielrunden sind dann aber davon geprägt, dass ständig geschaut werden muss, was denn die Karten bedeuten, die in der Hand gehalten werden. Das stört ein wenig den Spielfluss. Davon abgesehen spielt sich Woosh! dann aber ganz nett, da es viel Interaktion gibt und ständig überlegt werden muss, ob es besser ist, die eigene Position zu verbessern oder die der Mitspieler zu verschlechtern (wofür dann sicher auch Rache droht!). Nach mehreren gespielten Spielen sind die Karten dann besser bekannt und das Spiel läuft flüssiger. Eine Spielrunde mit vier oder fünf Mitspielern dauert dann etwa 30 Minuten.

Dem Spiel fehlt übrigens eine Altersangabe. Ich denke aber, dass Kinder ab 10 Jahren gut mitspielen können sollten.

 

Fazit

Woosh! ist ein nettes, schnelles Spiel mit einigen Verbesserungspotenzialen. Es wird wohl seine Liebhaber finden, allerdings sicherlich kein Klassiker werden. (Aber endlich kann ich Fallschirmspringen…)

 


2010-02-21, Andreas Horn (ahoernchen)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6ahoernchen
15.02.2010
Sch?nes Spiel, leider mit M?ngeln bei Material und Regeln.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5359 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum