Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17461

VOLLMONDNACHT: WERWöLFE


cover
Jahrgang: 2015

Verlag: Ravensburger [->]
Autor: Ted Alspach, Akihisa Okui
image
3-10

image

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 7.2 von 10
punkte

Score gesamt: 58.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Werwölfe gegen Dorfbewohner -nun reiht sich auch Ravensburger mit einer eigenen Version dieses kommunikativen Gruppenspiels in die Riege der deutschen Herausgeber ein. Im Vergleich mit den anderen Ausgaben fällt die Vollmondnacht jedoch deutlich kleiner aus, sowohl hinsichtlich Spielerzahl als auch Charakterauswahl.

Regeln

Der Materialumfang beschränkt sich auf nur 16 Rollenkarten: 3 herkömmliche Dorfbewohner, 2 Werwölfe, 1 Seherin, 1 Räuber, 1 Unruhestifterin, 1 Gerber, 1 Betrunkener, 1 Jäger, 2 Freimaurer, 1 Schlaflose, 1 Günstling, 1 Doppelgängerin. Gespielt wird nur 1 Tag und 1 Nacht, bei denen der Moderator mitmachen darf. Zusätzlich sind drei nicht zugeteilte Rollenkarten verdeckt im Spiel, die eventuell von manchen Charakteren zum Rollentausch verwendet werden können.

Nach diesen 24 Stunden darf das Dorf genau eine Person lynchen. Erwischen sie dabei einen Werwolf, haben sie gewonnen, ansonsten sind die Tiermenschen siegreich. Da es keinen Bürgermeister gibt, kann eine Abstimmung auch ohne Entscheidung ausgehen, d.h. ohne Exekution.

Meinung

Vollmondnacht ist nicht nur stark abgespeckt, sondern in ein paar wesentlichen Punkten auch essentiell verändert. Die wichtigste Änderung besteht darin, dass eben nur eine einzige Nacht absolviert wird und sich die Gemeinschaft nicht sukzessive dezimiert. Dies hat gleich mehrere Vorteile: Eine Partie ist sehr schnell wieder vorbei, ausgeschiedene Spieler müssen nicht lange zuschauen und zugleich ist Werwölfe auf einmal sogar schon mit 3 Teilnehmern spielbar. (Theoretisch jedenfalls, denn richtig Spaß kommt erst mit mindestens 5 Bewohnern auf.)

Sehr praktisch sind sowohl die zusätzlichen Marker, mit denen alle auf einen Blick sehen können, welche Rollen überhaupt dabei sind, als auch die vorgefertigten Szenarien, sodass man sich nur wenig Gedanken über die Zusammenstellung der Rollen machen muss. Als Nachteil bleibt eigentlich nur aufzuführen, dass die Auswahl an Charakteren begrenzt ist.

Fazit

Wer Werwölfe bereits gut kennt und öfter und in größerer Runde Jagd auf subversive Elemente in seiner Gemeinde machen möchte, sollte eher zu einer anderen Ausgabe greifen. Zum Einstieg in die Werwolf-Welt ist Vollmondnacht dagegen die beste Version auf dem Markt, die redaktionell sehr geschickt angepasst wurde und in dieser Form auch einem breiteren Publikum zugänglich ist -einschließlich kleinerer Spielergruppen.


2016-09-10, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
9cp
24.07.2016
Nur eine Nacht... da ist leider kein Platz für viele Verschwörungstheorien...
5.5nele2505
16.05.2019
Mit den Rollentausch-Karten hat uns ein erster Testlauft überhaupt nicht gefallen. Nächstens wird es mal mit anderen Rollen probiert.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2815 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum