Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18316

VALPARAISO


cover
Jahrgang: 2018

Verlag: dlp [->]
Autor: Stefan Malz, Louis Malz
Grafik: Michael Menzel

image
2-5

image
45-90

image
ab 12


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Chile im frühen 19. Jahrhundert: Von der Hafenstadt Valparaiso aus errichten wir ein Handelsnetz, beladen Schiffe und mehren Ruhm und Reichtum.

Regeln

Jedem Spieler stehen zu Beginn acht verschiedene Aktionskarten zur Verfügung, von denen jede Runde vier ausgewählt werden -einschließlich ihrer Reihenfolge. Diese Karten werden anschließend reihum abwechselnd genutzt, bis alle Aktionen durchgeführt wurden. Auf diese Weise bewegen sich Händlerfiguren durch die benachbarten Dörfer um dort Handel zu treiben und dort Kontore oder Zollhäuser zu errichten, werden Waren verkauft oder auf Schiffe beladen und Waren nach Übersee verschifft. Letzteres ermöglicht zudem den Erwerb von Errungenschaftskarten, die nicht nur Siegpunkte wert sind, sondern sich außerdem auch als Aktionskarten einsetzen lassen.

Am Rundenende werden Belohungen für Wohnhäuser in Valparaiso ausgeschüttet. Je nach Lage handelt sich dabei um Geld oder Waren, zudem gibt es einen finanziellen Mehrheitsbonus. Sobald ein Spieler 18 Siegpunkte erreicht hat oder der Nachschub an Errungenschaften aufgebraucht ist, endet die Partie. Auch für verbliebene Waren und Geld gibt es dann noch ein paar Pünktchen.

Meinung

Der kurze Ablaufabriss verdeutlicht bereits: Bei Valparaiso geschieht nichts wirklich Neues. Ein paar Aktionen planen, durch die Gegend ziehen und mittels Warenhandel reich werden. Kennt man irgendwie und hat man schon oft irgendwie gesehen -nur eben selten so schön und bis ins Detail durchdacht aufbereitet. Hier stimmt nämlich nicht nur das Cover (Michael Menzel), auch Spielplan, Symboliken und Kartengestaltung ermöglichen einen schnellen Einstieg und sorgen für ein wenig Wohlfühlatmosphäre. Die in den Siedlungen verfügbaren Tauschaktionen werden durch jeweils fünf Handelsstreifen abgebildet, die jederzeit einen Überblick über die aktuellen und bald folgenden Optionen ermöglichen. Diese Lösung ist vielleicht nicht optisch elegant, dafür aber sehr variabel -und somit pfiffig.

Wer nun aber glaubt, bei so viel Unterstützung gerät die Partie zum Kinderspiel, der irrt. Oft genug geht es nämlich darum, an einem bestimmten Dorf vor den Mitspielern anzukommen und die gewünschte Aktion ungestört durchführen zu können. Auch die eventuell zusätzlich anfallenden Handelskosten (wenn Mitspieler plötzlich Kontore errichten) sollten bedacht werden. Wer stets zu knapp kalkuliert, kann sich da durchaus mal in eine Situation hinein manövrieren, die einem gefühlten Zugverlust entspricht. Wirklich gegrübelt werden muss allerdings selten, denn normalerweise genügt die Auswahl an Figuren, um dann doch einen sinnvollen Zug machen zu können.

Fazit

Das Kennerspiel Valparaiso greift bekannte Themen und Mechanismen auf und präsentiert diese in neuem, frischem Gewand. Selten sah Kolonialhandel so gut aus.


2019-07-02, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
30.06.2019
klassisches Kennerspiel, toll illustriert

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1306 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum