Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17890

TUBYRINTH


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Game Factory [->]
Autor: Martin Nedergaard Andersen
Grafik: Oksana Dmitrienko

image
1-6

image
20

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Gas-Wasser-Sch*** ist etwas für bildungsferne Schichten? Wie wäre es dann mit Müll, Wasser und Leichenteilen? Bei Tele-Tubby-Rind Tubyrinth muss nämlich eine Wasserleitung gelegt werden -um Hindernisse herum und mit einer nur sehr eingeschränkt brauchbaren Auswahl Bauteilen.

Regeln

Jeder Spieler erhält ein Tableau mit 8x8 Feldern, auf dem die beiden Ausgangspunkte der künftigen Leitung vorgegeben sind. Außerdem blockieren Hindernisse den Weg und verstopfen fast ein Drittel der verfügbaren Fläche. 
 
Mit 5-7 Bauteilen, wie man sie von Tetris und Ubongo kennt, muss die Leitung nun vervollständigt werden, ohne dabei Hindernisse zu überbauen. Dabei wird gleichzeitig gespielt, bis es jemand geschafft hat. Für jedes Bauteil einer fertigen Leitung gibt es einen Punkt. Es werden so viele Runden gespielt, bis jemand 25 Punkte erreicht hat.

Meinung

Wer zu Beginn noch glaubt, das Ablegen von nur 7 Bauteilen sei ein Kinderspiel, wird schnell eines besseren belehrt: Die Hindernisse stellen sich nämlich als ernsthafte Probleme heraus. Ständig passt ein Teil nicht, weil ein herausstehender Zacken einen Autoreifen oder einen Rinderschädel bedecken würde, sodass man hin und herschieben und immer wieder nach neuen Lösungsansätzen suchen muss. Im Prinzip also ähnlich wie bei Ubongo, nur mit der zusätzlichen Herausforderung, zwei Endpunkte zu verbinden. Wer sich dabei an Friedemann Frieses Flickwerk erinnert fühlt, liegt gar nicht ganz so falsch.
 
Die 41 doppelseitig bedruckten Spielpläne sorgen für etwas Abwechslung und garantieren, dass sich niemand eine Lösung für die nächste Partie merken kann. Der "Haken" bei Tubyrinth ist jedoch ein ganz anderer: Es sind immer dieselben Spieler, die ihre Aufgaben schnell lösen. Spannung kommt somit nur auf, wenn alle Teilnehmer auf ähnlichem Niveau spielen.

Fazit

Beim verhältnismäßig kleinen Tubyrinth (die Schachtel hat nur etwa das halbe Volumen von Ubongo) gibt es viele spannende Knobelaufgaben zu lösen. Wer gerne Rohre verlegt, kann sich hier auch gut alleine beschäftigen. Mehr Spaß macht es jedoch mit mehreren, gleich schnellen Spielern.


2017-06-29, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
15.05.2017
fluppt in richtiger Runde, floppt in falscher. Für Ubongo-Fans!

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2925 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum