Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14730

TOP-A-TOP


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: Kuznia Gier [->]
Autor: Agnieszka Migdalska
image
2-8

image

image


f5
Bewertung angespielt: 1.8 von 10
punkte

Score gesamt: 47.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Top-A-Top ist das „Partyspiel in der Dose“, bei dem alle Spieler stets gleichzeitig an der Reihe sind und irgendwelche Aktionen durchführen müssen. Und damit das nicht zu leicht fällt, sind sich die Aufgaben-Chips paarweise zum Verwechseln ähnlich…

Regeln

Die 90 runden Karten sind in drei Schwierigkeitsstufen eingeteilt und können in beliebiger Kombination verwendet werden. Jeder Spieler erhält einen eigenen Nachziehstapel mit sechs Karten, von denen eine reihum aufgedeckt wird. Alle Spieler müssen die abgebildete Aktion nachmachen –wer jedoch zu lange zögert oder einen Fehler macht, muss den gesamten Ablagestapel nehmen. (Ausnahmen gibt es natürlich auch, so zum Beispiel die Fliege, auf die geschlagen werden muss. Hier erhält der langsamste Spieler in jedem Fall die Karten!) Es gewinnt wer alle Karten los ist.

Meinung

Die hässlichen Abbildungen (billigste Computer-Grafiken!) haben größtenteils nichts mit der durchzuführenden Aktion zu tun, sodass ein Auswendiglernen der benutzten Karten im Vorfeld nötig ist. Das macht Arbeit, jedoch keinen Spaß. Die Anleitung verspricht allerdings: „Es ist ein schönes und einfaches Spiel. Die Regeln sind schnell zu lernen aber der Spaß wird lange andauern“. Haha. Aber was genau war jetzt mit „lange“ gemeint?

Ein Beispiel für zwei fast gleiche Aktionskärtchen: „sage top-a-top“ oder „bleibe ernst und sage kein Wort, bis die nächste Karte gespielt wurde“. Sehr lustig. Den Kopf dagegen nach rechts zu drehen und „Guten Morgen“ zu sagen, das kann tatsächlich ganz witzig sein –jedenfalls für unbeteiligte Zuschauer. Ach, wenn wenigstens diese Tennisball-Verpackung nicht so unpraktisch wäre…

Fazit

Hässlich, doof und komplett sinnfrei „Schön, einfach, schnell zu lernen und mit lange anhaltendem Spaß ausgestattet“ –Top-A-Top suggeriert, dass im Herkunftsland (Polen) das Niveau von Partyspielen weit unter dem IQ geklauter Fahrräder liegt und man trotzdem mit jedem Unfug Spaß haben kann. Sehr lustig. Haha.


2012-01-12, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
2cp
14.11.2011
Hilfe... nur im Vollsuff zu ertragen. Vermutlich.
1.5niggi
17.11.2011

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4649 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum