Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14522

TETRIS LINK


cover
Jahrgang: 2012

Verlag: Asmodee [->]
image
2-4

image

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Nun hat es also auch den Computerspiel-Klassiker Tetris mit einer Brettspielumsetzung erwischt. Bis zu vier Spieler können ihre farbigen Steine in ein gemeinsames, aufrecht stehendes Spielfeld fallen lassen.

Regeln

Die Spieler sind reihum am Zug und würfeln, welches Teil sie einwerfen dürfen. Jeder besitzt einen eigenen Satz in seiner Farbe, alle bestehen aus vier kleinen Quadraten. (komplett gerade, L-förmig, mündungsförmig, quadratisch und blitzförmig) Ist ein Teil nicht mehr verfügbar, muss ausgesetzt werden.

Jedes eingeworfene Teil zählt einen Punkt, sofern es mit mindestens zwei anderen gleichfarbigen Teilen eine Gruppe bildet. Minuspunkte gibt es, wenn beim Bauen Lücken gelassen werden. Es ist erst Schluss, wenn das Spielfeld voll ist.

Meinung

Das „Spielfeld“ sieht aus wie 4 gewinnt, die Steine könnten Blokus entstammen. Damit enden aber fast schon die Gemeinsamkeiten, denn bei Tetris Link sind die Einflussmöglichkeiten vergleichsweise eingeschränkt. Viele Punkte gibt es nämlich bei Vollbesetzung nicht zu holen, weshalb Minuspunkte weitestgehend vermieden werden müssen. Damit gibt es aber meist kaum noch sinnvolle Entscheidungsmöglichkeiten. Eine grundsätzliche Strategie ist es, möglichst zentral und hoch zu bauen, um sich auch künftig Anbaumöglichkeiten offenzuhalten. Dadurch bleiben am Rand meist größere Baulücken zurück, die erst kurz vor Schluss durch einen unglücklichen Mitspieler geschlossen werden müssen, der dann hoffnungslos zurückfällt.

Zu zweit wirkt sich dagegen jeder einzelne Stein gegen denselben Gegner aus, das Spiel wird deutlich taktischer (trotz Würfel). Hier droht zum Spielende von anderer Seite Ungemach: Der ein oder andere Steintyp geht aus und es muss ausgesetzt werden. Das muss nicht, kann aber spielentscheidend sein. Am ausgewogensten ist Tetris Link daher zu dritt.

Fazit

Die halbtransparenten Spielsteine im schwarzen Aufsteller sehen nicht nur gut aus, sondern reizen auch zum Losspielen. Egal ob in Vollbesetzung oder eher taktisch zu zweit, Tetris Link vermag zu unterhalten. Auch dank der kurzen Spieldauer und der knappen Regeln ist ein hoher Wiederspielreiz gewährleistet. Im Gegensatz zum Computerspiel ist eine Solo-Variante übrigens nicht vorgesehen.


2013-03-22, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
8cp
16.11.2012
einfach und gut

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3941 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum