Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14837

T-REX GREIFT AN!


cover
Jahrgang: 2012

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Inka Brand, Markus Brand
image
2-4

image
30

image
ab 7


f5
Bewertung angespielt: 2.8 von 10
punkte

Score gesamt: 49.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Der T-Rex greift an und die Pflanzenfresser nehmen Reißaus. Stegosaurus, Brachiosaurus, Styracosaurus und Parasaurolophus sind ansonsten damit beschäftigt, urzeitliche Palmfarne zu fressen um Eier legen zu können. Behindert werden sie dabei aber nicht nur vom größten Fleischfresser aller Zeiten, sondern auch von einem Vulkanausbruch, der die Tiere mit seiner Lava sukzessive von ihren Weidegründen abschneidet.

Regeln

Ein Würfel bestimmt, wie weit der eigene Dino über die 10x8 Felder des Spielplans ziehen darf. Beziehungsweise, ob stattdessen die neutrale T-Rex-Figur gezogen werden muss und ob sich der Lavafluss verlängert, der einer festen Route in Schneckenform über die Landschaft folgt. Auf einem Futterfeld angelangt, darf der Dino das obere der beiden Futterplättchen „fressen“, d.h. auf seiner Sammeltafel ablegen. Sind drei gleiche Symbole vorhanden, kann ein Nestfeld aufgesucht werden um ein Ei zu legen.

Treffen zwei Dinos aufeinander, tragen sie ein Würfelduell aus. Gewinnt der Angreifer, darf er dem Unterlegenen zwei Futterplättchen stehlen, bevor dieser das Weite sucht. Der T-Rex frisst stattdessen ein Ei. Sobald der Lavafluss gefüllt ist, gewinnt der Dino mit den meisten Eiern.

Meinung

Die attraktiven Dinosaurier-Miniaturen (Länge: ca. 6 cm) sorgen dafür, dass auch jüngere Kinder sich sofort für dieses Spiel begeistern. Zumindest für die Figuren, mit denen sich prima frei spielen lässt. Ansonsten bietet T-Rex greift an nämlich nicht viel, denn meistens entscheidet ein Würfel, welcher Mitspieler sich ärgern muss. Taktische Geplänkel sind sinnlos. Allein durch die 50%-Erfolgswahrscheinlichkeit bei einem normalen Zweikampf lohnt eine Attacke gegen einen Konkurrenten in der zweiten Spielhälfte häufig. Zwar wächst das Grünzeug regelmäßig nach, doch oft sind keine passenden Pflanzen in der Nähe –oder der T-Rex erscheint als zu gefährlich. Zudem schränkt der Lavafluss die Aktionsmöglichkeiten zunehmend ein. Das Ergebnis: Oft nur die Wahl des kleineren Übels. Und das motiviert leider nicht auf Dauer.

Fazit

Schöne Figuren, beliebiges Spiel. Leider kann T-Rex greift an nicht überzeugen –es sei denn, die Anschaffung dient gar nicht dem Spiel selbst, sondern den Dinosaurier-Figuren und Lavasteinen.


2012-07-15, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
3cp
21.05.2012
pro: die Dinos. contra: der Rest.
2.5niggi
20.05.2012
...aber schöne Dino-Figuren...

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5429 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum