Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13022

SUPERPFEIFE


cover
Jahrgang: 0

Verlag: ASS Altenburger Cartamundi [->]
image
2-4

image

image


Material: hochwertig
Komplexität: gering
Kommunikation: sehr hoch
Interaktion: gering
Einfluss: durchschnittlichf5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Der Schiedsrichter ist bekanntlich immer die größte Pfeife auf dem Platz. Dabei ist er doch viel näher am Geschehen! Dank Superpfeife können wir nun aber beweisen, wer der beste Schiri ist…

Regeln

Jeder Spieler erhält einen Satz Karten (gelb und rot) sowie eine Trillerpfeife in der Farbe seiner Wahl. Gespielt wird, wie es sich für ein ordentliches Match gehört, live. Jedes Mal, wenn eine Spielsituation eintritt, die das Eingreifen des Schiedsrichters erfordert, können die Spieler eingreifen. Wer zuerst pfeift, darf seine Bewertung der Situation kundtun. Foul! Abseits! Gelbe Karte! Abstoß! Hauptsache, er äußert seine Beurteilung bevor der echte Schiri über den weiteren Verlauf entscheidet. Stimmt der Spieler mit der Meinung des schwarzen Mannes überein, erhält er dafür Pluspunkte –abhängig von der Spielsituation. Auf eine Rote Karte zu spekulieren ist eben mutiger als einfach nur ein Foul zu pfeifen. Am Ende der Partie (oder nach einer festgelegten Spielzeit) gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Meinung

Besserwisser könnten sich hier ab und zu ärgern, denn Punkte gibt es nur für Übereinstimmungen. Dafür sind aber zumindest ein scharfes Auge und eine schnelle Reaktion erforderlich. Auf Dauer schlaucht dies ganz schön, sodass es ratsam ist sich zunächst auf eine Halbzeit zu beschränken. Oder besser noch auf eine noch kürzere Spielzeit, damit der Rest der Partie genossen werden kann. Ist das Match eher langweilig, kann Superpfeife jedoch für die nötige Aufmerksamkeit sorgen, um dabei nicht einzuschlafen.

Wer an der Tempopfeiferei keinen Spaß findet, sollte sein Augenmerk auf das Spielmaterial legen. 4 gelbe und 4 rote Karten aus Kunststoff sowie ein ganzer Satz Pfeifen –die lassen sich auch anderweitig verwenden. Auf dem Bolzplatz, in der Schule, oder um den Nachbarn mal zu verwarnen, wenn er wieder sonntags den Rasen mäht. (Darf auf diesem Fußball gespielt werden, empfiehlt es sich jedoch, stattdessen den frisch geschorenen Grasplatz gleich einem intensiven Test zu unterziehen…)

Fazit

Superpfeife ist im Wesentlichen eine Kollektion von Ausrüstungsgegenständen für Schiedsrichter, und solche die es werden wollen. Eine Partie lang herumzupfeifen ist anfangs ganz originell, aber dauerhaft zu anstrengend. Das Material allein ist jedoch die Anschaffung wert!


2010-06-22, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic


Bewertungen
8cp
26.04.2010
Das Spiel? Naja... aber das Material! Die Pfeiffen und Karten MUSS man einfach haben, oder?

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5152 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum