Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13933

SUPER RHINO!


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: HABA [->]
Autor: Steven Strumpf, Scott Frisco
Grafik: Thies Schwarz

image
2-5

image
5-10

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 6.5 von 10
punkte

Score gesamt: 57.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wenn Sie ein Rhinozeros an einem Hochhaus herauf klettern sehen, dann haben Sie eventuell ein wenig zu viel getrunken. Deutlich wahrscheinlicher ist es jedoch, dass Sie ihren Kindern beim Spielen von Super Rhino! zugeschaut – oder sogar selbst mitgespielt – haben. Denn Super Rhino steigt allen aufs Dach. Was eigentlich gar kein Problem ist. Im Gegensatz zu den Wänden und Dächern, die nämlich selbst nur aus Karten bestehen und leicht einzustürzen drohen…

Regeln

Die Spieler müssen reihum einem gemeinsamen Gebäude eine neue Etage hinzufügen. Dazu setzen sie ein oder zwei geknickte Karten (Das sind die Wände!) auf vorgegebene Positionen des alten Daches und legen ein neues hinauf. Diese Dächer werden aus der Hand gespielt und haben eventuell sogar Sonderfunktionen. Manche ändern die Zugreihenfolge, andere lassen den nächsten Spieler aussetzen. Einige zwingen diesen dazu, eine zusätzlich Dachkarte auf die Hand zu nehmen. Besonders fies sind „SuperRhino“-Karten, denn diese besitzen eine zusätzliche Markierung, auf die der folgende Spieler die kleine Rhino-Figur setzen muss. Wer dagegen eine Doppeldach-Karte spielen kann, darf gleich noch ein zweites Dach loswerden.

Das Spiel endet sobald das Hochhaus einstürzt oder ein Spieler sein letztes Dach verbaut hat. In ersterem Fall gewinnt, wer die wenigsten Dächer übrig hat.

Meinung

Das Stapeln geht dank der dicken Karten leicht von der Hand, sodass mit etwas Geschick durchaus beachtliche Höhen erreicht werden können. Erfahrene Spieler verlagern daher das Fundament vom Tisch auf den Fußboden, meiden jedoch dicken Teppich.

Doch die Karten sind nicht nur dick, sie sehen auch gut aus. Die bunten und glänzenden Symbole erinnern mit ihren Funktionen ein wenig an Uno und sind auch auf der Hand leicht unterscheidbar. Beim Stapeln zeigt das Nashorn weshalb das Spiel nach ihm benannt wurde, denn die Stabilität des Turmes wird durch den Kletterkünstler reichlich auf Probe gestellt. Dabei ist es nicht nur das Gewicht der kleinen Holzfigur, das Probleme bereiten kann, sondern oft genug auch seine Position.

Fazit

Super Rhino! beweist eindrucksvoll, wie viel Spiel in einer kleinen Schachtel stecken kann. An diesem Stapelspiel haben sogar Eltern Spaß, die lediglich darauf achten sollten, dass ihre Kids nicht versehentlich auch die Dachkarten knicken. Tolles Mitbringspiel!


2011-08-27, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6.5cp
22.08.2011
Super-Rhino ist ein kleiner Hochstapler. Und bestimmt kein Freund von Bob dem Baumeister, wo er doch alles kaputt macht. Und das macht Spa?. :)
6.5niggi
22.08.2011
7sandokan
24.10.2014
Schoenes Kinderspiel, Geschick und Taktik erforderlich
6tommek
25.12.2017

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5562 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum