Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 15707

SUBURBIA


cover
Jahrgang: 2012

Verlag: Lookout Games [->]
Autor: Ted Alspach
image
1-4

image
90

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 7.5 von 10
punkte

Score gesamt: 59.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Eine Vorortsiedlung, ein Volkspark und etwas Schwerindustrie legen den Grundstein für die kommende Metropole, die aus dieser Kleinstadt einmal werden soll. Neue Stadtteilplättchen werden einfach gekauft und am eigenen Stadtteil angelegt, wodurch sich Wechselwirkungen hinsichtlich Bevölkerungswachstum und Wohlstand mit den Nachbarfeldern ergeben.

Regeln

Zu Beginn eines Zuges wird eines der ausliegenden Plättchen zum Festpreis erworben und angelegt (auf Wunsch auch anders herum als einkommensfördernder See). Zum Grundpreis des Bauwerks kommt eventuell noch ein Aufschlag hinzu, wenn sich das Plättchen nicht ganz vorne im Immobilienmarkt befindet. Dadurch ändern sich sofort Ruf und Einkommen. Drei mal während der Partie kann alternativ auch ein Investitionsmarker auf ein bereits liegendes Feld gelegt werden, wodurch sich seine Wirkung verdoppelt (auch rückwirkend),

Danach darf Einkommen kassiert werden und die Bevölkerung wächst abhängig vom aktuellen Ruf. Auf der Bevölkerungsleiste gibt es fast 50 Markierungen, die bei Überschreiten das Wachstum bremsen und somit verhindern, dass führende Spieler nicht enteilen.

Wird beim Auffüllen des Marktes „noch eine Runde“ aufgedeckt, kommt die obligatorische Schlusswertung. Zunächst gibt es zusätzlichen Bevölkerungszuwachs für erreichte Ziele -jeweils satte 10 bis 20 Punkte Stück. Drei davon liegen offen aus, zudem wurde jedem eines geheim zugelost. Alle Ziele sind eindeutig („die meisten X“ oder „die wenigsten Y“) und können immer nur von einem einzigen Spieler erreicht werden. Nach der Umwandlung von Restkapital gewinnt der bevölkerungsreichste Stadtteil. Suburbia kann auch allein oder gegen einen Roboter gespielt werden.

Meinung

Industrie ist gelb, Handel blau und Siedlungen sind grün -diese Farbkodierungen haben sich offenbar inzwischen etabliert, was die Übersichtlichkeit und somit auch die weitere Planung erleichtert. Dass beim Legen „rückwirkend“ Anpassungen vorgenommen werden müssen, stört keineswegs, denn schließlich sind immer nur das neue Plättchen mit seinen Nachbarn betroffen. Und das ist nun wirklich leicht zu überprüfen.

Diese Wechselwirkungen sind das Salz in der Suppe, denn nur durch die so erlangten Boni lassen sich Einkommen und Bevölkerung effizient maximieren. Natürlich ist es sinnvoll, zu Beginn zunächst die Finanzen zu optimieren und sich erst gegen Mitte einer Partie auf das Bevölkerungswachstum zu konzentrieren. Ein aufmerksamer Spieler berücksichtigt bei der Auswahl zudem stets die Interessen seines linken Nachbarn.

Fazit

Spätestens seit SimCity kann jeder Bauwütige Stadtplaner spielen. Doch während SimCity auf dem Computer inzwischen schon zu den Klassikern zählt, gab es lange Zeit keine vergleichbar guten Pendants für den Tisch. Unter allen empfehlenswerten Stadtaufbau-Spielen ist das stimmige Suburbia das anspruchsvollste. Die Zeit geht im Flug vorbei, denn der Reiz lässt auch nach vielen Partien kaum nach.


2012-12-11, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
9cp
29.11.2012
Ich baue gerne Städte :)
6RogueTrader
22.12.2012

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5666 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum