Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12729

STRAUß VORAUS!


cover
andere Namen: Savannah Tails
Jahrgang: 2010

Verlag: Fragor Games [->]
Kosmos [->]
Autor: Fraser Lamont
image
2-4

image
30

image
ab 8


Material: hochwertig
f5
Bewertung angespielt: 6.3 von 10
punkte

Score gesamt: 61.4% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Bei diesem verrückten Rennen durch die afrikanische Savanne steuern die Spieler ihren Vogel Strauß. Dabei suchen sie hilfreiche Wasserstellen auf, weichen anderen (teils gefährlichen) Tieren aus und haben auch noch den einen oder anderen Trick auf Lager.

Regeln

Die Rennstrecke wird aus einer beliebigen Anzahl von Streckentafeln zusammengesetzt. 14 Teile werden vom Hersteller empfohlen, 25 doppelseitig bedruckte stehen zur Auswahl. Die Vorderseiten zeigen einfachere Abschnitte, auf den Rückseiten befinden sich zusätzliche Hindernisse und Gefahren.

Gesteuert wird ein Strauß durch 20 Bewegungskarten mit den Werten von 2 bis 6 in vier verschiedenen Farben, von denen die Spieler stets vier Stück auf der Hand halten. Wird eine Karte ausgespielt, darf die Figur entsprechend viele Felder vorwärts gezogen werden, muss seine Bewegung aber auf einem gleichfarbigen Feld beenden. Diese vier Farben sind nicht wild gemixt, sondern bilden vier parallele Pfade durch die Savanne, die in den Kurven mal kürzer oder mal länger sein können. Und wer bei seiner Fortbewegung auf seiner Spur bleibt, erhält einen Bewegungsbonus entsprechend seiner aktuellen Position.

Wer eine Wasserstelle überquert, darf ein Aktionsplättchen wählen und dieses einmalig im weiteren Verlauf einsetzen. Dazu gehören beispielsweise zusätzliche Bewegungspunkte, Kartenwiederholung, Überspringen anderer Strauße oder gar die permanente Erhöhung des Handkartenlimits.

Zusätzliche Streckenfeatures wie die Seilbrücke, die Sanddüne und der Treibsand machen die Pfade abwechslungsreicher. Gleiches gilt für andere Tiere, die auf der Strecke auftauchen können. Löwen stellen wie andere Strauße unpassierbare Hindernisse dar, Geparde erzwingen das Ablegen von Aktionsplättchen, Warzenschweine lassen alle Handkarten abwerfen, auf Krokodilen darf nicht stehen geblieben werden und Stachelschweine zwingen zum Stopp. Es gewinnt natürlich am Ende der Strauß, der als Erster das Ziel erreicht.

Meinung

Wie ist nur der Gesichtsausdruck des Straußes auf dem Cover zu deuten? Neugierig? Aggressiv? Frustriert? Oder ist er einfach nur doof? Man weiß es nicht. Fakt ist jedoch, dass der deutsche Titel viel besser passt, als das Original („Savannah Tails“). Fakt ist auch, dass Strauß voraus! mit den einfachen Streckenvorderseiten sehr leicht zu erlernen und sogar in unter einer halben Stunde zu spielen ist. Je mehr Rückseiten verwendet und je länger die Strecke gebaut wird, desto länger kann das Rennen dauern.

Dabei behindern natürlich auch die anderen Mitspieler, weshalb es vorteilhaft ist möglichst weit vorne zu liegen. Wem es gelingt, den wertvollen Bewegungsbonus zu nutzen, kann damit im Prinzip jederzeit wieder aufschließen und gegebenenfalls sogar überraschend überholen. Voraussetzung ist jedoch, dass die Strecke voraus frei ist und die passenden Karten auf der Hand sind. Im Spiel zu fünft ist der Glücksanteil an dieser Stelle etwas hoch, zu zweit fehlen dagegen ein paar Hindernisse und die beiden Spieler können sich weitestgehend auf ihre Handkarten konzentrieren.

Wasserstellen sind wichtig, vor allem auf geraden Strecken, für hinten liegende Spieler und zu Spielbeginn. Am Ende und in der Kurve kann dagegen möglicherweise zu spät sein und zu viele Felder kosten, die nicht mehr aufgeholt werden können. Auch Warzenschweine können klasse sein, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt kommen. Oder besser gesagt: Falls gerade zu viele niedrige Karten auf der Hand sind, wenn die Schweine erreicht werden.

Fazit

Strauß voraus! ist ein abwechslungsreiches und optisch sehr ansprechendes Rennspiel in einem mittelgroßen Kosmos-Karton, das sowohl für Familien, als auch für anspruchsvollere Spieler ausgezeichnet geeignet ist. Am besten spielt es sich zu dritt oder viert.


2010-12-20, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
4Herzilein
12.12.2009
8niggi
02.12.2010
einfach spielen mit individueller Spieldauer
7cp
02.12.2010
nette Idee, genial umgesetzt
5.5markus
03.12.2010
Nett, mehr aber auch nicht; zumindest sind bei der KOSMOS Version die Streckenteile sch?ner und auch ?bersichtlicher;
5.5arkadia
03.12.2010
8Laoghaire
07.03.2013
Einfach ohne anspruchslos zu sein, Schwierigkeit durch Auswecheln der Teile variabel.
6MarkusB
09.05.2013

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6915 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum