Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13132

SCHLOSS SCHLOTTERSTEIN - DAS KARTENSPIEL


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: HABA [->]
Autor: Markus Nikisch, Kai Haferkamp
image
2-4

image
10-15

image
ab 4


Material: hochwertig
f5
Bewertung angespielt: 6.2 von 10
punkte

Score gesamt: 56.3% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

20 Bewohner leben auf Schloss Schlotterstein, doch nie sind sie alle gleichzeitig in einem Raum. Da müssen sich die Gespenster gut merken, wer gerade anwesend ist, um die richtigen Personen zu erschrecken…

Regeln

Reihum übernimmt ein Spieler die Rolle des Meisterspukers und deckt eine Schlossbewohnerkarte auf. Dort sind 12 der 20 Bewohner abgebildet –manche groß und auffällig, andere klein und versteckt. Sobald der Meisterspuker genug gesehen hat, verdeckt er die Karte wieder. Nun greifen alle Spieler nach den Bewohnerkarten, die sie sich gemerkt haben. Für jeden korrekt identifizierten Bewohner dürfen die Geister-Figuren der Spieler ein Feld vorwärts gezogen werden, jeder Irrtum bedeutet ein Feld zurück. Wer nach zwölf Runden mit seinem Geist am weitesten vorwärts gekommen ist, wird zum Obergespenst ernannt.

Meinung

Manche Bewohner sind wirklich erst auf den zweiten Blick zu erkennen. Mal sitzt ein grüner Frosch unmittelbar vor einem anderen Bewohner mit grüner Kleidung, mal lugt irgendwo ein Kopf hervor. Der Meisterspuker ist meist gut beraten, die Karte nur kurz zu zeigen und zu hoffen, dass er Bewohner gesehen hat, die sich die anderen Mitgespenster nicht merken konnten. Für die ist die Suche nach den versteckten Personen immer eine Gaudi, und je nach Risikobereitschaft der Kinder mit entsprechender Spannung gefüllt, wenn nachgeschaut und aufgelöst wird.

Fazit

Auch wenn es hier eigentlich wieder einmal nur um das Merken von Dingen (bzw. Personen) geht, entsteht der Reiz in Schloss Schlotterstein primär durch das flüchtige Erblicken der Charaktere, die Unsicherheit beim Identifizieren sowie die manchmal überraschende Auflösung. Das Schloss ist ein empfehlenswertes, kleines Kartenspiel, an dem nicht nur die Kinder ihren Spaß haben.


2010-12-31, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6cp
03.12.2010
nicht nur an Halloween ein nettes Spiel :)
6.5niggi
21.08.2011
6schuetzkevin
24.08.2019

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6270 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum