Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16552

RELIC RUNNERS


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: Days of Wonder [->]
Autor: Matthew Dunstan
image
2-5

image
40-80

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Dass sich im Dickicht des Dschungels viele Schätze verbergen, wussten schon Indiana Jones und Lara Croft. Manchmal mag die Suche mühsam sein, doch dieses Mal wird es ein echtes Wettrennen. Weiße Kristalltotenköpfe, grüne Smaragdkröten, violette grimassierende Jujus und blaue Paradiesvögel sind das begehrte Ziel.

Regeln

Der Dschungel-Plan besteht aus 20 Orten, die über ein Wegenetz miteinander verbunden sind. An manchen Stellen befinden sich noch vollständige Tempel, an anderen nur noch Ruinen. Wer zu einer Ruine zieht, darf eines seiner Holzstäbchen am Rand eines Weges ablegen, wodurch sich sein Bewegungsradius vergrößert. Elfenbeinfarbige Tempel liefern Boni in Form von bedingten Siegpunkten oder Fähigkeiten. (Sämtliche Ruinen- und Tempelplättchen werden nach Nutzung schrittweise abgetragen, sodass gesammelte Boni direkt vor dem Spieler ausliegen.)

Blaue Tempel liefern eine sofortige, feste Anzahl von Siegpunkten, violette hauptsächlich Ausrüstungsgegenstände (Werkzeugkisten, Tagesrationen). Erst wenn ein Tempel vollständig abgetragen ist, findet der jeweilige Forscher dort den verborgenen Schatz. Für jede gesammelte Schatzfarbe gibt es am Ende Extrapunkte. Werkzeugkisten (die im Übrigen auch an diversen Wegesrändern zu finden sind) ermöglichen spezielle Zusatzaktionen, wie beispielsweise Extrarationen, Vertausch von Wegstücken oder (erneut) weitere Punkte. Das Rennen endet, sobald eine spielerzahlabhängige Menge von Schätzen entdeckt wurde.

Meinung

Üblicherweise gelingt es, zwei oder drei Schätze zu heben. Deshalb sollte jegliche Planung darauf ausgerichtet sein, keine zwei gleichfarbigen zu sammeln. Bei der in der Anleitung vorgeschlagenen Grundaufstellung ist dies selten ein Problem, doch wenn die Tempel zufällig verteilt werden, kann es zu gewissen Engpässen kommen. Dies umso mehr, wenn 4 oder gar 5 Spieler teilnehmen, denn die Tempel und Ruinen bestehen nur aus drei Ebenen (zu zwei: zwei).

Deshalb ist es auch wichtig, sich um ein brauchbares Wegenetz zu kümmern und frühzeitig Wegstücke zu legen und Werkzeuge einzusammeln. Dennoch: Zu fünft ist es etwas zu voll auf dem Plan, zumal sich auch die Züge der Konkurrenten nicht immer vorhersehen lassen. Zu zweit wiederum ist viel zu wenig los und die Tempel sind schnell abgebaut. Immerhin gehören zum Materialumfang fast doppelt so viele Tempelteile, wie in einer Partie benötigt werden. Es gibt daher etwas Abwechslung bei den Boni bei jeder Partie. Auf die Routenplanung und die Jagdmotivation hat dies aber nur einen geringen Einfluss.

Fazit

Möchten Sie auch einmal als Indiana Jones durch den Dschungel traben, Tempel erforschen und tolle Schätze bergen? Am besten noch, ohne sich üblen Gefahren wie rollenden Steinen oder wilden Kreaturen stellen zu müssen? Dann ist Relic Runners genau das richtige für Sie! Den familienfreundlichen, eher geringen strategischen Anteil machen die attraktiven Schatz-Figuren nämlich locker wieder wett.


2014-08-07, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6cp
29.07.2014
inkl. Bonuspunkt für die tolle Ausstattung

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2917 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum