Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12230

PICTUREKA


cover
Jahrgang: 2008

Verlag: Hasbro Parker [->]
Autor: Arne Lauwers
image
2-2

image
15

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 2.5 von 10
punkte

Score gesamt: 45.6% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Hast Du Augen wie ein Luchs? Dann finde die meisten Bilder einer Aufgabe oder entdecke als Erster ein bestimmtes Motiv. Wer zuerst sechs Aufgaben löst, wird Pictureka-Meister.

Regeln

Die neun beidseitig bedruckten Spielbretttafeln werden zu einem 3x3 großen Quadrat ausgelegt, und die Aufgabenkarten werden nach ihren Farben in drei separate Stapel sortiert. Jeder Stapel wird gut durchgemischt und verdeckt neben den Spielplan gelegt.

Grüne Aufgabenkarten sind Einzelaufgaben. Diese müssen innerhalb einer bestimmten Zeit gelöst werden, welche durch eine Sanduhr definiert wird. Dieses Zeitlimit gilt analog auch für die beiden anderen Aufgabentypen Bieten und Als Erster finden.

Auf einigen Kartenrückseiten befinden sich Symbole, die Sonderaktionen einleiten. Drei verschiedene Aktionen können vorgegeben sein: 1) Der Austausch zweier beliebiger Tafeln, 2) eine beliebige Tafel wird auf die Rückseite gedreht und 3) eine beliebige Tafel wird um 180 Grad gedreht.

Sobald ein Spieler sechs Aufgaben gemeistert hat, gewinnt dieser die Partie.

Meinung

Pictureka ist ein Kinder- und Familienspiel, das mit relativ wenig Spielmaterial auskommt. De facto gibt es nur zwei Würfel, eine Sanduhr, 55 Aufgabenkarten und neun Spielbretttafeln, welche das Herzstück des Spiels darstellen.

Leider sind die gezeichneten Motive/Bilder schlichtweg potthässlich, was aber möglicherweise beabsichtigt ist, damit die Spieler ihre Aufgaben nicht allzu leicht lösen können. Aber auch wenn eine durchdachte Absicht dahinter stecken sollte, das Auge spielt bekanntlich mit, so dass dieses Gewimmel optisch einfach nur fürchterlich ist.

Das Spiel selbst ist auch nicht gerade ein Brüller. Eine Aufgabe wird vorgelesen und muss gelöst werden … Innovation ist was anderes. Es kann auch vorkommen, dass sich die Spieler nicht einig sind, ob ein Motiv die Aufgabe erfüllt oder nicht. In diesem Fall sollten sich die Mitspieler nachgiebig zeigen und das umstrittene Motiv akzeptieren, denn Pictureka ist ja nur ein harmloses Familienspiel, das primär für Kinder geeignet ist.

Fazit

Ganz nett und tut nicht weh. Allerdings gibt es wesentlich bessere Spiele dieser Art, daher kann eine Empfehlung nur sehr bedingt ausgesprochen werden.


2010-07-31, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
2.5heavywolf
12.04.2010

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5021 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum