Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13325

O + S GROßES WIMMELSPIEL


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: Noris Spiele [->]
image

image

image


f5
Bewertung angespielt: 4.0 von 10
punkte

Score gesamt: 52.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wimmelbilder sind Zeichnungen mit vielen verschiedenen Motiven und Abbildungen, in denen einzelne Objekte gesucht werden müssen. Im Großen Wimmelspiel befinden sich acht Tableaus, die in etwa die Größe eines Brettspielplans haben. Dazu gibt es 32 Bildkarten mit jeweils acht kleinen Bildausschnitten –für jedes Tableau eines.

Regeln

Es wird ein Tableau ausgewählt, jeder Spieler erhält eine Bildkarte. Einer der Ausschnitte stammt vom aktuellen Tableau und muss identifiziert werden. Wer dies am schnellsten schafft, darf seine Karte als Punkt ablegen, die Mitspieler schieben ihre Karten unter ihren Stapel. Es gewinnt, wer zuerst die anfangs vereinbarte Punktzahl erreicht.

Für ein längeres Spiel können auch Punkte in Reihenfolge der Spieler vergeben werden. Wer es dagegen lieber etwas kürzer mag, kann statt nach den Ausschnitten auch nach Oskar und Sinchen suchen, die sich auf allen Tableaus irgendwo verstecken.

Meinung

Wimmelbilder gibt es mittlerweile überall, sogar auf Müsli-Kartons und Windel-Packungen. Die Pläne des Noris-Spiels sind jedoch deutlich angenehmer anzuschauen und haben ungefähr die Größe eines normalen Brettspiels. Und wie es sich für ein Wimmelbild gehört, wimmelt es darauf nur so vor Motiven. Mal herrscht Chaos am Strand, mal dominiert ein Verkehrsunfall mit all seinen Folgen das Bild. Die Suche nach bestimmten Ausschnitten kann schnell gehen, manchmal aber auch lange dauern. Spielen lässt es sich jedenfalls auch mit Dreijährigen, bei denen dann aber gemeinsam nach den Motiven gesucht werden muss.

Fazit

Wimmelbilder stellen eine interessante Aufgabe für Kinder dar. Dabei muss nicht zwangsweise nur nach den Objekten gesucht werden, die von den Karten vorgegeben sind. Denn die sind schnell bekannt, und dann ist das Spiel todlangweilig. Wer sich ein Wimmelbild zulegen möchte, sollte ohnehin ein möglichst großes wählen –und da ist Oskar und Sinchens großes eine gute Wahl.


2011-01-16, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
4niggi
10.01.2011
Vom Prinzip her okay, allerdings braucht man daf?r eigentlich kein Spiel. F?r Suchspiele reicht auch ein sch?nes Kinderbuch mit Illustrationen und das ist vielseitiger verwendbar und reisetauglicher.
4cp
12.01.2011
Ich sehe was, was Du nicht siehst, und das ist.... irgendwo auf diesem Bild.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 8444 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
  












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum