Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17795

NINJA ALL-STARS


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: Heidelberger Spieleverlag [->]
Autor: John Cadice, David Freeman, Deke Stella
Grafik: CDS Studio

image
2-4

image
90

image
ab 13


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Auf der Insel Kagejima im Königreich des Mondes stellen zwei bis vier Spieler mächtige Ninja Clans auf, um künftig als würdiger Beschützer der Mondprinzessin dienen zu dürfen.

Regeln

Zunächst wählen die Kontrahenten jeweils einen Ninja Clan aus und stellen ihr Team zusammen. Anschließend wird der Startspieler mit dem Stein-Schere-Papier-Prinzip ermittelt. Last not least wird der Turnierplatz aufgebaut und mit allen erforderlichen Utensilien / Markern bestückt. Nachdem die Spieler ihre Clans aufgestellt haben kann es auch schon losgehen.

In seinem Zug aktiviert der aktive Spieler eine seiner noch nicht verwendeten Figuren. Diese Figur darf er bewegen und eine Aktion ausführen lassen. Für Bewegungen müssen gegebenenfalls Proben absolviert werden. Über Erfolg oder Misserfolg entscheidet ein Würfelwurf. Unabhängig von einer eventuellen Bewegung darf die Figur in eine bestimmte Richtung ausgerichtet werden.

Die am häufigsten gewählte Aktion ist ein Angriff. Fernkampfattacken erlauben dem Gegner keinen Gegenangriff bzw. keine Verteidigung. Im Nahkampf darf der angegriffene Feind jedoch gemäß seiner Verteidigungsmöglichkeiten würfeln. Würfelergebnisse eliminieren sich zumeist gegenseitig. Getroffene Figuren erleiden verschiedene Arten von Schaden (Würfelsymbolabhängig). Alternativ kann der Spieler aber auch eine andere Aktion durchführen, z.B. Sprinten oder sich Verstecken.

Meinung

Ninja All-Stars ist natürlich primär ein Kampfspiel, aber die Kämpfe wollen oftmals sinnvoll vorbereitet werden, weil die Positionen der Figuren und die Geländebesonderheiten durch die Marker eine nicht unbedeutende Rolle spielen. Nichtsdestotrotz lebt das Ganze zum Großteil vom Würfelglück. Und genau daran scheiden sich die Geister.

Wer ein hochstrategisches und berechenbares „Brettspiel-Schwergewicht“ sucht, ist bei Ninja All-Stars definitiv fehl am Platz. Hier geht es trotz allen Taktierens um Fun und Risikobereitschaft und Glück beim Würfeln. Wer diese Faktoren nicht mag sollte lieber die Finger von der Veröffentlichung lassen.

Wer hingegen die genannten Kernmechanismen mag, kommt bei Ninja All-Stars durchaus auf seine Kosten. Die Chibi-Stil Miniaturen sind von guter Qualität und dürften allen Genre-Fans sicherlich gefallen. Aber wie auch bei den Mechanismen gilt auch hier, dass man ein Faible für diese spezielle Haptik mitbringen sollte. Mit feinen Monster-Minis á la Descent, Village Attacks usw. lassen sich die Ninjafiguren natürlich nicht vergleichen.

Fazit

Freunde von Prügel-Kampfbrettspielen sollten sich Ninja All-Stars ruhig mal näher anschauen und sich ein eigenes Urteil bilden. Wer diese Art von Brettspiel generell nicht mag, wird jedoch auch durch diese Veröffentlichung seine Meinung nicht ändern.


2020-05-22, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7heavywolf
07.12.2019

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3360 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
  












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum