Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16017

MIA AND ME - RETTET CENTOPIA!


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: Schmidt Spiele [->]
Autor: Wolfgang Dirscherl
image
2-4

image
20

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 3.0 von 10
punkte

Score gesamt: 50.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Das wundervolle Königreich Centopia wird von der bösen Munculus-Königin Panthea bedroht. Gelingt es Mia, Prinz Mo und Yuko, gemeinsam alle Einhörner zu retten, bevor die Königin sie erwischt?

Regeln

Reihum werfen die Spieler bis zu vier Würfel, wählen einen davon aus und ziehen eine der drei Figuren entsprechend viele Felder weiter. Alle Würfel, die "Panthea"-Symbole zeigen, werden jedoch beiseite gelegt und von der Königin "gesammelt". Jedes Mal, wenn sie alle vier zusammen hat, entsendet sie einen neuen Munculus-Krieger, der zufällig gezogen und dann neben ein Einhorn derselben Farbe in den schwebenden Spielplan gesteckt wird. Je mehr dieser Krieger bei einem Einhorn stehen, desto mehr Freunde müssen dorthin ziehen, und desto mehr Wassertropfen müssen zur Rettung abgegeben werden.

Zusätzliche Tropfen erhalten die Spieler, indem sie anstelle einer Würfelzahl einen Tropfen wählen (sofern dieser erworfen wurde). Außerdem steht jedem der drei Helden noch ein Freundschaftsring zur Verfügung, mit dem er seine Freunde aus den Weiten des Landes zu sich rufen kann. Gelingt es, alle Einhörner zu befreien bevor die böse Königin eines fängt, haben die Spieler gemeinsam gewonnen.

Meinung

Pro Farbe gibt es zwei Einhörner, jedoch sieben Munculus-Krieger. Die Königin hat also durchaus eine Chance, die Spieler zu besiegen. Doch wenn frühzeitig ein oder gar zwei Einhorn-Paare gerettet werden, spielen ihre Farben keine Rolle mehr, und Mia, Mo und Yuko haben leichtes Spiel. Wichtig ist jedoch, mit dem begrenzten Tropfen-Vorrat umzugehen und immer etwas Wasser parat zu haben, wenn man keine Züge verschenken will. Wer der Spielregel folgt, bekommt wahrscheinlich ein Problem, denn in dieser wurde vergessen, den Startvorrat von 3 Tropfen pro Spieler anzugeben. (Erst bei den Varianten wird darauf Bezug genommen.)

Richtig unklar sind jedoch die Wegesführungen um das Elfenschloss (Startposition) herum, die Interpretationsspielraum bieten. Störend und bisweilen richtig ärgerlich ist dagegen das gesamte Material an sich: Die meisten der dünnen Schlitze, in die Krieger und Einhörner gesteckt werden, sind zu eng, sodass das gesamte Spielfeld einem Erdbeben ausgesetzt wird, wenn so ein Ding herausgezerrt wird. Das zur Stabilisierung unter dem Plan befindliche Papp-Kreuz dient auch nur dazu, das Allerschlimmste zu vermeiden. Die Krieger können übrigens auch genauso gut aus einem Beutel gezogen werden, das halbiert die Anzahl Erdbeben.

Fazit

Angesichts der erheblichen Materialmängel dieses eher belanglosen Spielchens wenden sich Eltern mit Entsetzen ab. Junge Mädchen hingegen fühlen sich von Centopia magisch angezogen und haben ihre Freude daran, die Einhörner zu retten - insbesondere, wenn sie "Mia and me" aus dem Fernsehen kennen.


2014-04-18, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
3cp
20.03.2014
Au wei.... aber Bonuspunkt für die mädchenorientierte Gestaltung.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4437 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum