Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16053

MANNO MONSTER


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Marco Teubner
image
2-4

image
25

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Och Manno, da sind ja schon wieder Monster... Ja, liebe Kinder, da sind welche. Und wenn ihr richtig schöne Monsterpopel bekommen wollt, müsst ihr die geforderte Monstermenge schnell herbeischaffen. Ihr müsst nur eure Plättchen auf die richtige Seite drehen...

Regeln

Eine Aufgabenkarte gibt vor, wie viele der roten, gelben und blauen Monster vorhanden sein müssen. Es gibt sie jeweils in den beiden Ausprägungen „groß/dick“ und „klein/dünn“. Die Vorgabe kann eine Mindestanzahl nennen oder eine genaue Menge fordern. Manchmal werden auch nur Relationen genannt, z.B. „mehr große als gelbe Monster“.

Da auf den zahlreichen Monsterplättchen der Spieler auf beiden Seiten verschiedene Figuren abgebildet sind, kann es eine Weile dauern, bis die richtige Kombination liegt. Dann wird die Sanduhr geschnappt, bzw. eine der Monsterfiguren, falls man nicht Erster ist. Die Spieler mit korrekten Lösungen erhalten je nach Geschwindigkeit unterschiedlich wertvolle Edelsteine, hier „Monsterpopel“ genannt, die sie in ihre Schatztruhe stecken. Nach 9 Runden gewinnt der Spieler mit dem wertvollsten Schatz.

Meinung

Kinder ab 5 Jahren sind bereits in der Lage, die Aufgaben der beiden unteren Schwierigkeitsstufen zu lösen. Erwachsene sollten dagegen besser gleich zu Level 5 oder 6 greifen. Da es auf Dauer aber recht eintönig ist, nur die einfacheren Karten zu spielen, ist die Altersangabe des Verlags durchaus passend. Leider gibt es aber zu wenig schwierigere Aufgaben, sodass sich Manno Monster eher als Quickie zwischendurch empfiehlt, nicht jedoch nach einer sofortigen Wiederholungspartie schreit. Eine der 6er Aufgaben ist zudem unlösbar: Wir haben die Aufgabe fotografiert, damit ihr sie gleich aussortieren könnt.

Fazit

Diese monstermäßige Popel-Sammlerei macht kurzfristig viel Spaß und fordert die kleinen, grauen Zellen heraus. Auf Dauer ist das ständige Umdrehen aber etwas eintönig, weshalb sich Manno Monster eher als Lückenfüller oder Absacker eignet. Als solcher ist er jedoch prima.


2013-10-05, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6.5cp
21.09.2013
einfacher als Ubongo
5.5niggi
22.09.2013
nett, aber wirklich nur nett...

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4234 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum