Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13643

LUPUS IN TABULA


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: [->]
Autor: Domenico di Giorgio
Grafik: Gianpaolo Derossi

image
8-24

image
30

image
ab 7


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Das abgelegene Dörfchen Tabula wird nachts von einer Werwolf-Plage heimgesucht. Im Schutze der Dunkelheit ermorden die Bestien immer wieder unschuldige Bürger. Die Dorfbevölkerung ihrerseits weiß sich nicht anders zu helfen, als jeden Tag einen Verdächtigen zu lynchen.

Regeln

Zunächst einigt sich die Spielergruppe, wer die Rolle des Masters übernimmt, der von nun an als Spielleiter fungiert. Die restlichen Spieler erhalten daraufhin jeweils eine Charakterkarte. Diese bestimmt, ob der Spieler ein Werwolf, ein normaler Dorfbewohner oder ein besonderer Charakter ist. Die besonderen Charaktere haben unterschiedliche Fähigkeiten, z.B. die Befragungsmöglichkeit ob eine bestimmte Person Mensch oder Werwolf ist usw.

Das Spiel beginnt mit der Nachtphase, in der alle Spieler erstmal ihre Augen schließen und rhythmische Klopfbewegungen machen, um eventuelle Geräusche zu übertünchen. Dann ruft der Spielleiter der Reihe nach den Seher und die Werwölfe auf. Die Werwölfe einigen sich auf ein Opfer und töten dieses, indem sie dem Master einen entsprechenden Hinweis geben. Es folgt die Tagesphase, in der der Spielleiter zunächst das Opfer der Werwölfe bekanntgibt. Der betroffene Spieler scheidet nun aus und darf nicht mehr am Spiel teilnehmen. Anschließend beratschlagen sich die verbliebenen Charaktere, welchen Mitspieler sie für einen Werwolf halten und lynchen die meistnominierte Person. Auf diese Weise wechseln sich Nacht- und Tagphase immer wieder ab, und sukzessive reduziert sich somit auch die Anzahl der Überlebenden.

Das Spiel endet, wenn alle Werwölfe gelyncht wurden. In diesem Fall haben die Dorfbewohner gewonnen. Die Werwölfe gehen als Sieger hervor, wenn sie anzahlmäßig der verbliebenen  Menschenmenge im Dorf entsprechen (z.B. zwei Werwölfe und zwei Menschen).

Meinung

Selbstverständlich ähnelt Lupus in Tabula den Werwölfen von Düsterwald, und aufgrund dieser Ähnlichkeit muss sich das Spiel auch an seinem Vorbild messen lassen. Sicherlich gibt es etliche Gemeinsamkeiten, aber auch einige kleinere Unterschiede, die Lupus in Tabula von einem Plagiatsvorwurf freisprechen.

Ein Unterschied ist beispielsweise das rhythmische Tischklopfen, das in der Testerrunde allerdings nicht gut ankam. Bewegungen oder Kleiderrascheln haben einerseits einen atmosphärischen Touch, und zum anderen können dadurch möglicherweise Rückschlüsse auf die Charaktere gezogen werden. Und solche Hinweise können in der Diskussion am Tag verwendet werden, um bestimmte Mitspieler zu belasten (oder auch zu denunzieren). Das Klopfen verhindert dies, daher sollte sich das Team vielleicht zu Beginn überlegen, ob es auf diese Vorgabe nicht lieber verzichten will. Ebenfalls unbefriedigend ist die Tatsache, dass die Spieler nie erfahren, ob ein verstorbener Mitstreiter ein Mensch oder ein Werwolf war. In Verbindung mit der bereits angesprochenen Klopferei macht das die Diskussion in der Tagesphase eigentlich überflüssig, weil da meistens eh nur nach Sympathie bzw. Antipathie nominiert wird. Zwischenfazit: in den Testrunden haben die Werwölfe von Düsterwald deutlich besser abgeschnitten, obwohl auch Lupus in Tabula relativ positiv aufgenommen wurde. Ein großer Pluspunkt für Lupus ist allerdings der Preis, der wesentlich günstiger ist als Die Werwölfe von Düsterwald.

Unabhängig vom erläuterten Vergleich kommen wir nun zur Frage, für welches Klientel sich Lupus in Tabula am besten eignet. Angesprochen werden ganz klar Kinder und Jugendliche, und da eine relativ große Menge an Spielern benötigt wird, ist das Spiel ideal für eine Jugendfreizeit oder ähnliches. Und der Lehrer kann dann die Rolle des Spielleiters übernehmen, die seinem neutralen Status sowieso am besten entspricht.

Fazit

Die Klasse der Werwölfe von Düsterwald wird von Lupus in Tabula zwar nicht ganz erreicht, aber dennoch ist das Spiel eine überlegenswerte Alternative, zumal es wesentlich günstiger ist als die französische Vorlage. Besonders Schulklassen bzw. Lehrkörper sollten sich das Spiel vormerken, um die Blagen Schützlinge beim nächsten Klassenausflug originell zu beschäftigen.


2015-03-03, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6heavywolf
23.12.2014

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3638 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum