Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17563

LUNTE


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: Zoch [->]
Autor: Bruce Whitehall
Grafik: Victor Boden

image
3-6

image
20

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 5.0 von 10
punkte

Score gesamt: 54.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Knallt es oder knallt es nicht? Das liegt ganz an den Spielern bzw. Mitspielern, die entweder eine Bombe zünden und alle Luntenkarten nehmen oder eine Brandspur löschen.

Regeln

Jeder Spieler erhält eine Löschkarte und vier Luntenkarten, deren Werte zwischen 5 und 30 liegen. Wer am Zug ist, spielt eine Karte von seiner Hand aus oder zündet eine Bombe. Spielt der Spieler eine Luntenkarte, legt er sie in eine von zwei Reihen (=Brandspuren). Ausgespielte Löschkarten nehmen eine Brandspur sofort aus dem Spiel.

Im Lauf des Spiels darf jeder Spieler maximal zweimal eine Bombe zünden. Dazu legt er eine Handkarte verdeckt auf eine Brandspur (=Bombe) und sammelt alle Luntenkarten unter der Bombe ein. Das Spiel endet sofort, wenn die Schlusskarte vom Nachziehstapel gezogen wird oder alle Spieler ihre beiden Bomben gezündet haben. Nun werden die Punkte der eingesammelten Luntenkarten zusammengezählt. Von dem Ergebnis wird die Summe der Handkarten-Punktewerte abgezogen. Der Spieler mit den meisten Punkten hat dann gewonnen.

Meinung

Joa … ganz nett. Lunte ist sicherlich kein Überflieger, aber auf der anderen Seite auch kein schlechtes Spiel. Im Großen und Ganzen macht es schon Spaß, eine vielversprechende Brandspur zu nehmen oder den Mitspielern in die Suppe zu spucken. Spektakulär ist dieser Mechanismus jedoch nicht. Letztendlich hängt viel davon ab, wie viel die Spieler riskieren wollen. Und wie sie ihre Konkurrenten einschätzen.

Ein frühzeitiges Nehmen von Brandspuren macht eigentlich nur Sinn, wenn man viele Löschkarten auf der Hand hat, mit denen man dann punkteträchtige Brandspuren zerstören kann. Ansonsten ist Geduld und gutes Timing angesagt, um möglichst viel Punkte abzugreifen.

Fazit

Lunte eignet sich primär für Kinder und Familien, die ein kurzweiliges Spielvergnügen suchen, denn eine Partie dauert in der Regel ungefähr 15 Minuten. Wer Spaß an solch kurzen Spielen mit Zockermechanismus hat, wird mit Lunte ordentlich bedient. Der Wiederspielreiz hält sich zwar in Grenzen, aber dafür ist das Kartenspielchen relativ günstig und kann problemlos überall mit hingenommen werden.


2016-06-23, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
5heavywolf
01.05.2016

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4436 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
  












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum