Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17859

LUNAR LANDING


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: ThinkFun [->]
image
1-1

image

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit, da gab es die ersten Videospiele. Eines davon war Lunar Landing, zu deutsch: Mondlandung. Aufgabe des Geschicklichkeitsspiels war es, eine Raumkapsel sanft auf der Mondoberfläche abzusetzen, wider den störenden Einflüssen von Gravitation und Seitendrift. Bei Thinkfuns Lunar Landing stehen nun aber freundliche Hilfsroboter bereit, die beim Parken unterstützen und aus der ursprünglichen Bremsschub-Steuerei eine kleine Knobelaufgabe machen.

Regeln

Das Landegebiet besteht aus 5x5 Feldern, auf denen bis zu fünf Roboter und die Landekapsel platziert werden. Letztere soll auf das Mittelfeld manövriert werden, wobei jede Bewegung bis zum nächsten Hindernis durchgeführt werden muss und grundsätzlich nur in Richtung anderer Objekte bewegt wird. (Im Gegensatz zu Rasende Roboter/Ricochet Robots von abacusspiele: Dort wird auch auf Wände zugerast.)

40 verschiedene Aufgaben stehen bereit, die wie üblich in vier Schwierigkeitskategorien eingestuft sind.

Meinung

Mittlerweile ist auch Thinkfuns Lunar Landing ein kleiner Klassiker. Die Ähnlichkeiten mit Ricochet Robots sind unübersehbar, aber mit einem ganz wichtigen Unterschied: Die Landung lässt sich prima alleine knobeln. Und während dies am Anfang noch sehr leicht fällt, sind die Experten-Aufgaben richtig knifflig. Es gibt also sowohl für Kinder als auch für Erwachsene jede Menge Herausforderungen.

Das in der etwas zu großen Blisterverpackung steckende Spielmaterial lässt sich komplett in der Kunststoffbox unterbringen und ist somit absolut reisetauglich. Beim knobeln unterwegs ist es zudem nahezu unmöglich, eine Position zu verwackeln, da alle Figuren locker, aber umkippsicher auf den Haltesockeln der Felder sitzen.

Fazit

Wer Ricochet Robots (bzw. Rasende Roboter) mag und gerne auch mal alleine knobelt, sollte sich Lunar Landing nicht entgehen lassen. Zwar werden Raumkapsel und Hilfsroboter gemeinsam lapidar als "Forscher" bezeichnet, dem Landevergnügen tut dies jedoch keinen Absturz Abbruch.


2017-11-10, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
08.11.2017
Knobel-Klassiker, den man kennen sollte

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 859 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
     












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum