Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13958

KLAUS DIE MAUS ENTDECKT DEN BAUERNHOF


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: HUCH! [->]
Autor: Gunter Baars
Grafik: Irene Wanitschke, HUCH! & friends

image
2-4

image
20

image
ab 4


f5
Bewertung angespielt: 0.0 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Klaus die Maus besucht einen Bauernhof –und dort gibt es viel zu entdecken! Er lernt verschiedene Arbeiten kennen, die auf dem Hof, der Weide, dem Feld und dem Markt durchgeführt werden. Die entsprechenden Abbildungen sind auf jeweils vier Plättchen verteilt, die gesucht und richtig zusammengesetzt werden müssen.

Regeln

An jedem der vier Orte werden 14 Plättchen verdeckt ausgebreitet. 14 Stück, das sind drei Bilder, die aus jeweils vier Plättchen zusammengesetzt werden, plus zwei Pausen. Die vier Orte müssen in einer festgelegten Reihenfolge besucht werden, das Vorgehen dort ist jedoch überall gleich: Wie bei Memory müssen die zusammenpassenden Plättchen gefunden werden. Wer ein Bild vervollständigt, erhält eine Belohnung. Sind alle drei „Arbeiten“ erledigt, wird mit einem kleinen Traktor zum nächsten Einsatzort gefahren: Solange kein „Stopp“ gewürfelt wird, darf das Fahrzeug drei Reifenumdrehungen weiter rollen. Der Spieler, der das Ziel erreicht, erhält dafür einen Joker, den er später als Bonuszug einsetzen darf. Sind alle Arbeiten erledigt, gewinnt der Spieler, der die meisten Belohnungen gesammelt hat.

Meinung

Auf dem Bauernhof gibt es viel zu entdecken. Tiere, Pflanzen, Maschinen, Fliegen, Gülle –und Klaus. Doch Klaus hat schon spannendere Dinge kennengelernt als ein Dutzend Puzzle-Bilder von Arbeiten auf dem Bauernhof. Es ist zwar mal ganz nett, dem Onkel Bauern dabei zuzuschauen, wie er die Gülle auf dem Feld verteilt, mit der Mistgabel mühsam Kartoffeln schaufelt oder seine Feldfrüchte zum Markt schleppt, doch für dauerhaften Spielspaß ist dies noch keine Garantie.

Ganz im Gegensatz zum Traktor. Der ist nämlich nicht von Pappe, und auch nicht aus Holz. Sondern aus Metall, wie jedes anständige Spielzeugauto. Und er ist grün. So wie ein anständiger Fendt. Ihn lieben die Kinder, er ist der heimliche Held –da kann die Maus ganz schnell das Weite suchen. Eltern sollten auch davon ausgehen, dass das Fahrzeug schnell vom Nachwuchs umgesiedelt und für andere Spiele missbraucht wird.

Fazit

Ein toller Traktor rettet Klaus auf dem Bauernhof. Wenn es nur um den Lerneffekt geht, eignen sich zahlreiche Kleinkinderbücher sicherlich besser, um die Arbeiten der Bauern zu erklären. Der Traktor aber, der ist wirklich klasse.


2011-06-16, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5234 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
  












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum