Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18075

KARUBA: DAS KARTENSPIEL


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: HABA [->]
Autor: Rüdiger Dorn
Grafik: Claus Stephan

image
2-6

image
10-15

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Beim Karuba Kartenspiel werden wieder Wege durch den Urwald gelegt. Anstelle eines festen Spielplans muss lediglich die Flächenbeschränkung von 4x4 Teilen eingehalten werden. Und weil es sich um ein Kartenspiel handelt, gibt es natürlich auch keine dicken Plättchen.

Regeln

Jeder Spieler erhält wieder einen identischen, durchnummerierten Satz quadratischer Urwaldteile, 16 Stück an der Zahl. Drei davon hat man auf der Hand, von denen zwei gleichzeitig ausgesucht werden. Der Spieler mit der niedrigsten Nummernsumme muss eines seiner beiden Teile abwerfen. Alle anderen werden nach Belieben angelegt.

Die Plättchen Kärtchen zeigen einfache Wege, Abzweigungen und Kreuzungen, sowie Pyramiden und Forscher in den bekannten vier Farben. Jeder Forscher, der am Ende einen freien Weg zu seiner Pyramide hat, sammelt 3 Punkte ein -zuzüglich der üblichen Boni für Gold und Edelsteine auf dem Weg.

Meinung

Da es keine Boni mehr für ein schnelles Erreichen der Pyramiden gibt, fühlt sich das Karuba Kartenspiel noch etwas solitärer an, als es das für das Spiel des Jahres nominierte Vorbild schon war. Der Zwang zum Abwerfen gleicht dies nicht aus, da die Nummernsumme so gut wie nicht planbar ist. Allerdings handelt es sich bei den niedrigen Nummern auch "nur" um Wege, auf die man meist verzichten kann. Ohnehin kann man sich abschminken, ähnlich verwinkelte Wege legen zu können, wie in Karuba. Realistisch ist 1 Weg, der von 2 Forschern genutzt werden kann -natürlich mit hoffentlich viel Gold auf dem Weg. Die anderen beiden Entdecker platziert man am besten gleich direkt vor ihrer Pyramide, da sich für sie ohnehin kein weiterer Pfad mehr finden lässt. (Fremde Entdecker blockieren den Pfad!) Eine volle Runde über das Punktetableau sollte damit dann locker möglich sein.

Zu zweit funktioniert die schnelle Hatz durch den Regenwald prinzipiell genauso gut. Es empfiehlt sich, in diesem Fall mit einem virtuellen Gegner zu spielen, der einfach zwei zufällige Karten aufdeckt.

Fazit

Das Karuba Kartenspiel erreicht bei Weitem nicht die taktische Finesse seines Brettspielvorbilds, ist dafür aber ausgezeichnet transportabel und in 10 Minuten gespielt. Es handelt sich hierbei sozusagen um "Karuba Das Absackerspiel". Und als solches gefällt es ziemlich gut.


2017-12-15, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
05.12.2017
geringer Tiefgang, aber trotzdem ein netter Absacker. Noch dazu einer, der gut aussieht.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2156 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum