Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16369

KARNICKEL


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: Lookout Games [->]
Autor: Brett J. Gilbert
image
2-4

image
15

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 5.5 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Sitzen zwei Karnickel auf dem Bahngleis. Sagt das eine zum anderen: „Guck mal, ein Tuuuuuuuuuuuu“. Haha. Nein, keine Sorge, Karnickel ist harmlos und jugendfrei, denn die Viecher werden nur vertrieben, wenn der nächste Zug heran rauscht. Aber genau dann gibt es auch die leckeren Mohrrüben, die (merkwürdigerweise!) zwischen den Gleisen wachsen.

Regeln

Die Bahn fährt im Kreis, auf dem abwechselnd spezielle Felder für Kaninchen und den Zug markiert sind. Die meiste Zeit sind die Spieler damit beschäftigt, bis zu sieben Würfel zu werfen, aus den vier Farben eine auszuwählen und das entsprechende Kaninchen so viele Felder vorwärts hoppeln zu lassen, wie Würfel seine Farbe gezeigt haben. Doch zwei Seiten sind schwarz – liegen diese oben, werden die Würfel zur Seite gelegt und bleiben dort. Erst sobald der letzte sich hinzugesellt, werden alle noch einmal geworfen und anschließend der Zug bewegt – entsprechend den schwarzen Symbolen.

Alle Kaninchen, die vom Zug überfahren überholt werden, müssen flüchten (und werden danach wieder neu eingesetzt). Alle anderen bekommen bis zu 3 Mohrrüben – je nach Feld, auf dem sie stehen. Sobald ein Spieler 8 Stück hat, endet die Partie.

Meinung

Es gibt zwei Kleinigkeiten, die anfangs etwas stören: Erstens muss die Anleitung schon sehr genau gelesen werden, um zu verstehen, was genau die Felder sein sollen, auf denen sich Bahn und Karnickel bewegen. Eine genaue Trennung gibt es nämlich nicht, lediglich diese alternierenden Symbole auf den Gleisen. Zweitens die Symbole: Es ist mitunter entscheidend und enorm wichtig zu erkennen, wo es 1, 2 oder gar 3 Mohrrüben zu holen gibt – doch meist verdeckt schon die erste Figur einen Großteil des leckeren Gemüses. Bei dem einzigen Feld, auf dem die Spieler sogar eine Karotte verlieren, ist dies dagegen nur selten ein Problem. Denn dieses Feld wird selbstverständlich gemieden und befindet sich zudem noch auf einem gut sichtbaren Tunnel.

Dennoch ist die Kombination aus Möhren-Hamsterei und Ärgerfaktor reizvoll. Oft ist es nämlich geschickter, das Vieh eines Mitspielers vorwärts zu ziehen, genauer gesagt: vor die Lokomotive, als sich selbst zu bewegen. Schon nach ein paar Zügen sind ohnehin kaum noch Würfel übrig, um sich gegebenenfalls in Sicherheit zu bringen. Und so ein Zug fährt selten weniger als 3 Felder – aber auch selten mehr als 5. (Der Erwartungswert liegt übrigens bei 3,5. Wer will, kann es gerne selbst nachrechnen.)

Fazit

Karnickel ist ein flottes Vergnügen für Bahnreisende und Angsthasen, für Familien und Kinder.


2013-11-17, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic


Bewertungen
6cp
13.11.2013
prima Absacker, optisch ansprechend und schnell gespielt
5niggi
16.11.2013
schnell gespielt, okay, aber spielerisch bestenfalls Durchschnitt

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4482 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum