Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 11113

KAKERLAKEN-SUPPE


cover
Jahrgang: 2008

Verlag: Drei Magier Spiele [->]
Autor: Jacques Zeimet
 
image
2-6

image
10-20 min

image
ab 6


Material: hochwertig
Komplexität: sehr gering
Kommunikation: gering
Interaktion: gering
Einfluss: sehr geringf5
Bewertung angespielt: 8.2 von 10
punkte

Score gesamt: 70.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die Spieler kochen möglichst schnell eine Suppe, indem sie abwechselnd ihre Gemüsekarten ablegen. Gewonnen hat, wer als Erste(r) alle Zutaten verbraucht hat.

Regeln

Zu Beginn werden alle Karten gut gemischt und gleichmäßig an die Spieler verteilt. Diese nehmen die Karten als verdeckte Stapel in die Hand. Nun legt jeder im Uhrzeigersinn die oberste Karte in die Suppe auf den Ablagestapel und benennt sein Gemüse innerhalb von drei Sekunden entsprechend der folgenden Regeln.

Grundsätzlich muss der Spieler das abgebildete Gemüse immer korrekt benennen. Jedoch darf kein Gemüse zwei Mal hintereinander genannt werden. Werden also zwei gleiche Gemüsesorten nach einander ausgespielt, so muss der Spieler lügen und ein anderes Gemüse aussprechen. Zur Verfügung stehen dabei Pilze, Lauch, Peperoni und Karotten.

Auf einigen Karten ist neben dem Gemüse eine schlürfende Kakerlake abgebildet. Wird diese Karte ausgespielt, muss der Spieler ein Schlürfgeräusch machen. Ab diesem Zeitpunkt darf der Name des Gemüses auf der Schlürfkarte von den Mitspielern nicht mehr genannt werden. Statt dessen müssen sie nun abwechselnd auf das Schlürfen oder das genüssliche Wort hmmm ausweichen.

Bei jedem falschen Wort, jedem Stottern oder jedem Zögern von mehr als drei Sekunden muss der Spieler alle ausgespielten Karten aus der Suppe nehmen. Gewonnen hat derjenige, der zuerst alle Zutaten in seiner Hand aufgebraucht hat.

Meinung

Dieses Spiel lebt von den Versprechern und völligen Aussetzern der Spieler. Das eigentliche Benennen der Gemüsesorten ist relativ einfach, da die Karten gut unterscheidbar gestaltet wurden. Da die Gemüse aber nicht wiederholt werden dürfen, kommt es in einer Partie schon mal zur Nennung der ungewöhnlichsten Ersatzgemüse. So wird aus der Paprika auch schnell mal Knoblauch oder ähnliches, welches dann von den Mitspielern mit entsprechendem Gelächter quittiert wird.

Das wechselnde "hmmm" und Geschlürfe mausert sich meist zur Fehlerquelle Nummer eins und sorgt dafür, dass die Runden nicht zu lange dauern. Mit den richtigen Mitspielern macht das Spiel deshalb sehr viel Spaß. Dabei dürfen die Spieler das Spiel nicht zu ernst nehmen, sondern müssen auch mal über eigene Versprecher lachen können. Wem die vier Gemüsesorten zu langweilig geworden sind, der kann das Spiel mit Kakerlaken Salat kombinieren.

Fazit

Noch nie war das Kochen einer Suppe so hektisch wie bei Kakerlaken Suppe. Die Mitspieler müssen Gemüse erkennen, nach Sonderregeln benennen, die leckere Suppe mit "hmmm" und "schlürf" würdigen und dabei nicht zu lange zögern. Was sich im ersten Moment anstrengend anhört, erfordert zwar viel Konzentration, macht aber auch einen Heidenspaß.

 


2014-12-11, F. Kowal (PewPewPeng)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8.5sandokan
28.12.2012
Immer wieder Spass am Tisch mit Kakerlakensuppe, auch wenn ich vorher nie verstehe wieso...
8PewPewPeng
12.10.2014
Ein kurzweiliges und sehr lustiges Spiel, wenn die Mitspieler das Spiel nicht zu ernst nehmen.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4629 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum