Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 10950

HALALI


cover
Jahrgang: 2000

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Rudi Hoffmann
image
2-2

image
20

image


Material: mittelmässig
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: durchschnittlichf5
Bewertung angespielt: 6.2 von 10
punkte

Score gesamt: 70.1% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Halali, es ist Jagdzeit! Holzfäller und Jäger machen Jagd auf Füchse, Bären, Enten und Fasane. Doch auch die Füchse und Bären sind auf der Jagd: Nach Enten, Fasanen, Holzfällern und Jägern!

Regeln

Ein Spieler übernimmt die Kontrolle der beiden Holzfäller und acht Jäger, der andere steuert sechs Füchse und zwei Bären. Sieben Enten, acht Fasane und fünfzehn Bäume komplettieren die 7x7 Felder große, zu Beginn verdeckte Auslage. Das Mittelfeld bleibt leer. Abwechselnd wird nun entweder ein Kärtchen umgedreht oder ein bereits aufgedecktes Kärtchen bewegt. Jeder Spieler darf dabei nur seine eigenen Plättchen (Holzfäller/Jäger bzw. Füchse/Bären) sowie die neutralen Enten und Fasane bewegen. Bäume bleiben selbstverständlich wie angewurzelt stehen.

Die Bewegung erfolgt in gerader Richtung über beliebig viele leere Felder. Bär und Holzfäller sind allerdings etwas behäbiger und ziehen nur ein Feld weit. In allen Fällen darf wie folgt geschlagen werden: Der Holzfäller schlägt nur Bäume, der Jäger alle Tiere in Schussrichtung. Der Bär schlägt Holzfäller und Fasane, der Fuchs Fasane und Enten. Die so entfernten Plättchen werden gesammelt und sind unterschiedlich viele Punkte wert: Bäume und Enten liefern 2, Fasane 3, Füchse, Holzfäller und Jäger 5 und Bären sogar 10 Punkte.

Nach dem Aufdecken des letzten Kärtchens hat jeder Spieler noch genau fünf Züge. In dieser Endphase dürfen eigene Figuren auch aus dem Wald heraus gezogen werden (und zählen ebenfalls Punkte). Wer nach zwei Partien mit vertauschten Rollen die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt.

Meinung

Halali! In der Kosmos’schen Zweierreihe darf gejagt werden. Da spritzt fließt das Blut in Strömen, wenn wieder allerlei Getier niedergemetzelt wird und auch der eine oder andere Holzfäller dran glauben muss. Aber das zeigen wir nicht. Halali! beschränkt sich auf die jugendfreie, abstrakte Plättchenschieberei, und das mit einer gelungenen und witzigen Illustration. So macht die Jagd auch dem Fuchs Spaß!

Das besondere Element Halali!s ist die Asymmetrie. Beide Spieler finden völlig unterschiedliche Situationen vor, ihre Figuren folgen anderen Bewegungs- und Schlagregeln und erfordern daher eine ganz andere Taktik als die des Gegenspielers. Während die Jäger beispielsweise freie Schusslinien benötigen, flitzen die flinken Füchse umher und schnappen sich das Kleintier. Denn Kleintier macht auch Mist und viel hilft viel. Hauptziel des Jägers sind natürlich die lukrativen Bären, die wiederum versuchen sollten die Holzfäller zu beseitigen. Holzfäller sind nämlich das einzige Mittel, die lästigen Bäume aus dem Weg zu räumen, die die Jäger massiv behindern. Und Jäger… nun ja, das hatten wir schon.

Neben den Offensivplänen gilt es auch den Überlegungen des Gegenübers entgegenzuwirken. Versteckt sich ein Bär hinter einem Baum, wird früher oder später ein Holzfäller herbeieilen oder ein Jäger an der Seite auftauchen. In diesen Situationen zeigt sich, dass ein aufgeräumtes Spielfeld vor allem dem Jäger/Holzfäller-Spieler dienlich ist. Der Bär/Fuchs-Spieler muss also versuchen, möglichst schnell viele Plättchen aufzudecken um die Partie zügig zu beenden –bevor beide Bären erlegt sind. Dies kostet ihn wiederum Bewegungszüge, die gut überlegt sein müssen. Wie gut, dass beide Parteien gespielt werden müssen, bevor ein Sieger feststeht…

Fazit

Heute gibt es Bärengeschnetzeltes und Fuchsbraten bei Familie Jäger. In der Bärenhöhle steht dagegen Holzfällersteak auf dem Speiseplan. Da Menschen und Tiere austauschbar sind, werden die Seiten zwischendurch gewechselt und das ganze Problem einmal von der anderen Seite beleuchtet…

Erfrischend gestaltet, thematisch passend, abwechslungsreich und originell -Halali! weiß trotz des hohen Glücksfaktors beim Verteilen und Aufdecken der Plättchen zu gefallen. Ein klein wenig Grübelpotential besteht allerdings auch.


2010-08-17, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6.5cp
26.04.2009
6niggi
26.04.2009
7iceteddi
31.07.2009
7.5sandokan
28.12.2012
leider ein grosser Vorteil fuer den Jaeger, wobei er nicht zwingend gewinnen mumss.
5MarkusB
09.05.2013
5del-PsychoWolf
30.09.2014
unausgewogen

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 7934 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum