Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17379

GUM-GUM-MACHINE


cover
Jahrgang: 2015

Verlag: HUCH! [->]
Autor: Stefan Dorra, Ralf zur Linde
image
2-4

image

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 5.5 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Was zum Teufel ist eigentlich Gum-Gum? Scheißegal! Hauptsache, die Spieler sammeln möglichst viele unterschiedliche Holzscheiben ein, um diese dann mit einem schwarzen Teil abzuschließen. Fertig ist das Gum-Gum und bringt dem Besitzer dann jede Menge Siegpunkte ein. Doch um die farbigen Gum-Gum Scheiben einzusammeln, muss man erstmal die Gum Gum Maschine bedienen.

Regeln

Zunächst wird der Spielplan aufgebaut, der nach Fertigstellung als Gum Gum Maschine dient. Zur Errichtung der Maschine werden diverse Regler und Zahnräder auf die entsprechenden Positionen platziert. Anschließend werden die Gum-Gum Plättchen (farbige Holzscheiben) aus dem Stoffbeutel in die Vertiefungen der Maschine gelegt.

In seinem Zug stellt der aktive Spieler den Startregler auf eine beliebige Farbe ein. Anschließend schaut er unter die Abdeckung und liest eine Zahl von 1 bis 5 ab. Dieser Zahlenwert gibt nun seine Ausgangsposition auf den Spielplan an. Der Spieler betätigt den entsprechenden Regler und folgt dem abgehenden Rohr. Sobald er auf einen Gum-Speicher stößt, nimmt er sich ein Plättchen seiner Wahl von einer Vertiefung. Abhängig von dem nun sichtbaren Symbol kann der Spieler seinen Zug fortsetzen und ggf. weitere Gum-Scheiben einsammeln. Es dürfen nur Scheiben unterschiedlicher Farben übereinander gestapelt werden. Ein schwarzes Plättchen schließt die Herstellung des Gum-Gum ab und löst eine Wertung aus. Je mehr unterschiedliche Farbscheiben übereinander gestapelt sind, desto höher ist der Siegpunktwert.

Gum Gum Machine endet, sobald ein Spieler mindestens 30 Siegpunkte erreicht hat. Dieser Spieler hat dann gewonnen.

Meinung

Auf den ersten Blick beeindruckt Gum Gum Machine mit einer überzeugenden Optik  und guter qualitativer Verarbeitung. Zu diesem Zeitpunkt erwartet der potentielle Spieler noch ein interessantes und abwechslungsreiches Spiel, und dementsprechend hoch ist dann auch die Vorfreude auf die erste Partie.

Und diese erste Partie weiß auch durchaus zu gefallen. Es macht großen Spaß, die verschiedenen Regler auszuprobieren und den Rohren zu folgen, um in einem Zug möglichst viele unterschiedliche Gum-Scheiben einzusammeln. Da die Maschinenteile (teilweise) beliebig einsetzbar sind, erweckt der Mechanismus außerdem den Eindruck eines größeren Wiederspielreizes. Doch genau dieser Eindruck täuscht. Bereits nach wenigen Partien kennen die Spieler die Verschachtelung der Regler, und dann sinkt die Spannung rapide ab. Schade, denn eigentlich ist die Grundidee recht interessant.

Kindern gefällt Gum Gum Machine definitiv besser als erfahrenen Erwachsenen, die sich die Zahlenwerte unter dem Startregler bereits nach den ersten Zügen merken können. Insofern eignet sich das Spiel primär für reine Kinderrunden, aber auch für den Familienkreis ist Gum Gum Machine geeignet, wenn sich die Erwachsenen zurückhalten und nicht zu verbissen und siegorientiert zu Werke gehen.

Fazit

Alles in allem ist Gum Gum Machine ein durchaus ordentliches bis gutes Spiel geworden, bei dem allerdings mehr drin gewesen wäre. Mit dem Merken der Zahlenwerte sinkt der Wiederspielreiz, daher sollte statt mit analytischer Spielweise besser mit naiver Neugier an die Sache herangegangen werden.


2016-07-14, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
5.5heavywolf
10.06.2016

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4148 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
  












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum