Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13552

GEISTERTREPPE - DAS KARTENSPIEL


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: Drei Magier Spiele [->]
Autor: Jacques Zeimet
image
2-4

image
10-20

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 0.0 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Bei der Kartenspielvariante von Geistertreppe werden in bekannter Manier die Geister der Spieler vertauscht. Anstelle von Figuren finden hier natürlich nur Karten Verwendung.

Regeln

Ein fünffarbiges, kreisrundes Plättchen bildet das Zentrum des Spiels. Zu Beginn werden die vier Geisterkarten der Spieler an ihre jeweilige Farbe angelegt. Die weiße Seite bleibt dabei zunächst frei. Reihum werden nun Aktionskarten aufgedeckt und ausgeführt, bis der Nachziehstapel leer ist. Diese Aktionen können sein: Vertauschen zweier Karten, Verschieben einer Karte oder Suchen einer Karte. Bei letzterem gibt es zudem zwei Varianten: Es muss entweder eine bestimmte Spielerfarbe gefunden oder die Farbe am weißen Bereich benannt werden. Wem dies gelingt, darf sich den Ablagestapel nehmen. Und wer am Ende die meisten Karten gesammelt hat, gewinnt.

Meinung

Vorbildliche, schön gestaltete Karten – da ist kaum etwas dran auszusetzen. Auffällig ist, dass die vier Spielerkarten für das Plättchen keine eigene Rückseite haben. Stattdessen werden sie einfach aus Suchkarten im Stapel "rekrutiert". Dies hat zur Folge, dass die Karten zu Beginn herausgesucht werden müssen und ein, zwei vergewissernde Blicke in die Anleitung geworfen werden. Es bedeutet aber auch, dass das Spiel auch dann noch voll funktionsfähig ist, wenn mal eine Karte verloren geht.

Fazit

Für das Kartenspiel wurde der Geistertreppe-Mechanismus auf das Wesentliche beschränkt. Kein Schnickschnack mehr, sondern reines Merken und Suchen von vier Farben. Die Aufmachung ist stimmig und für die Altersgruppe angemessen. Insgesamt ein nettes kleines Spiel für zwischendurch.


2011-09-03, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5746 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum