Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14205

FUNKENSCHLAG - DIE ERSTEN FUNKEN


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: 2F-Spiele [->]
Autor: Friedemann Friese
image
2-6

image
60

image
ab 12


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Als die ersten Menschen das Feuer für sich entdeckten, schlugen sie einfach zwei Steine aufeinander und erzeugten damit die zum Entzünden des trockenen Brennmaterials benötigten Funken. Die ersten Funken spielt folglich in der Steinzeit, und anstelle von Strom produzieren die Spieler Nahrung für ihre Clans.

Regeln

Gespielt wird nicht auf festen Plänen, sondern auf großen Doppelsechsecken, die fast ohne Einschränkungen aneinandergelegt werden dürfen. Auf jedem Feld kann eine bestimmte Ressource (Feldfrüchte, Beeren, Fische, Wild, Mammuts) geerntet/gejagt werden, die verfügbaren Mengen werden auf einer separaten Tafel gesammelt und per Nachschubtabelle aktualisiert. Die Früchte und Tiere sind unterschiedlich wertvoll (1-4 Punkte) und dienen sowohl als Nahrung, als auch als Währung.

Anstelle von Kraftwerken werden Technologien gekauft. Dabei handelt es sich um Werkzeuge zum Ernten beziehungsweise für die Jagd (Limit: 3) sowie nützliches Wissen, wie beispielsweise das Feuermachen. Die Technologien werden allerdings nicht versteigert (wie bei Funkenschlag), sondern zu Festpreisen erworben. Aus einer bekannten Auslage muss der aktive Spieler eine Karte zum Kauf vorschlagen, erhält aber nur selbst den Zuschlag, wenn alle anderen Mitspieler kein Interesse zeigen oder bereits eine andere Karte gekauft haben.

Natürlich müssen die eigenen Figuren auch ernährt werden, danach vergammelt ein Drittel der Vorräte. Überschüssige Nahrung kann dann eingesetzt werden, um sich zu vermehren und den eigenen Clan auf Nachbarfelder auszubreiten –was gleichzeitig auch das Einkommen in den Folgerunden erhöht. Es gewinnt, wer als Erster sein 13. Clanmitglied erhält.

Meinung

Die ersten Funken weist zahlreiche Ähnlichkeiten in der Spielmechanik und im Grafikdesign mit Funkenschlag auf, sodass ein Einstieg leicht fällt. Die Unterschiede sind zudem gravierend genug, um ein eigenständiges Spiel zu rechtfertigen: Statt den Ressourcennachkauf an die vorhandenen Kraftwerke anzupassen müssen die Spieler hier die möglichen Ressourcen im Auge behalten, also diejenigen die überhaupt nur gesammelt/gejagt werden können. Und sie müssen die Technologien entsprechend anpassen –die Logik ist quasi genau anders herum. Eine zusätzliche Hürde stellen dabei die eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten dar, weshalb als Startpositionen möglichst zentrale Felder gewählt werden sollten.

Den wichtigsten Unterschied stellt jedoch die geänderte Vergabe der Karten dar, denn hier gibt es niemals eine Garantie, eine benötigte (oder zumindest gewünschte) Technologie auch wirklich zu erhalten. Bei vier Spielern ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, die erste angebotene Karte nicht zu erhalten. Wer allerdings darauf spekuliert und die schlechteste Karte wählt, bekommt sie vielleicht doch –dann sollte sie aber auch in das Konzept passen. Doch trotz aller Taktiererei wirkt Die ersten Funken deshalb deutlich weniger beeinflussbar als Funkenschlag.

Fazit

Die Ähnlichkeiten zwischen Die ersten Funken und Funkenschlag erstrecken sich nicht nur über das umfangreiche Holzmaterial und die vertrauten Karten und Märkte. Doch in der Steinzeit war vieles auch anders –simpler und weniger planbar. Die ersten Funken ist in Konsequenz etwas einfacher zu erlernen und deutlich kürzer in der Spielzeit. Für erfahrene Stromproduzenten eine erfrischende Abwechslung und für Neulinge der wahrscheinlich beste Einstieg in die Welt von Funkenschlag und seinen Erweiterungen.


2011-11-08, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
8cp
04.11.2011
trotz altem Thema (Steinzeit) ein klasse Spiel

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6495 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum