Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13546

FREEZE


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: BeWitched Spiele [->]
Autor: Andrea Meyer, Hans-Peter Stoll
 
image
5-10

image
20

image
ab 10


Material: mittelmässig
Komplexität: gering
Kommunikation: sehr hoch
Interaktion: hoch
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 0.0 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In Freeze wird Theater gespielt. In kurzen, improvisierten Szenen übernehmen die Spieler verschiedene Rollen, die jedoch zunächst geheim gehalten und von den Zuschauern erraten werden müssen.

Regeln

Jede Szene wird von vier Darstellern gespielt, die für die Vorführung auf die (improvisierte) Bühne treten. Aus vier verschiedenen Situationen einer Aufgabenkarte wird eine zufällig ermittelt und den Spielern ein Charakter-Rang zugeordnet, zudem sie sich eigenständig und geheim eine passende Figur ausdenken müssen. „Rang“ bedeutet in etwa so viel wie „Hackordnung“, beispielsweise Trainer-Mannschaftsführer-Spieler-Zuschauer. Bei der Verteilung kann ein Rang doppelt vorkommen, muss aber nicht.

45 Sekunden lang dürfen die vier Akteure dann in ihre Rolle schlüpfen und ihre Figur möglichst glaubhaft darstellen. Dabei dürfen Rang und Situation natürlich nicht genannt werden. Nach Ablauf der Sanduhr rufen die Zuschauer „Freeze!“ und der Zuschauer mit den wenigsten Punkten tippt die Situation. Danach wird ein Rang gewürfelt, dessen Akteur nun von allen Spielern getippt werden muss. Dies geschieht gleichzeitig, indem alle mit ihren beiden Händen auf Spieler zeigen. Eine Hand nach oben gerichtet ist dabei übrigens „kein Tipp“. Für jeden richtigen gibt es jedenfalls Punkte und für falsche Tipps Punktabzug. In der Folgerunde rotieren die Darsteller, sodass alle mindestens einmal an die Reihe kommen. Freeze endet sobald mindestens ein Spieler 16 Punkte erreicht –und dann gewinnt natürlich der Spieler mit den meisten.

Meinung

40 dreisprachige Karten a 4 Situationen –macht nach Adam Ries insgesamt 160. Das ist eine ordentliche Auswahl für ein kleines Kartenspiel, das damit dauerhafte Abwechslung garantiert. Wobei zur Abwechslung auch gehört, dass die Spieler zwischen den Rollen als Akteur und Zuschauer wechseln, sodass neun bis zehn Teilnehmer eine gute Gruppengröße ist.

Während der Szenen herrscht ab und zu ein Hauch von Schillerstraße, allerdings liegt der Fokus bei Freeze nicht auf komödiantischen Aspekten. Manchmal haben Spieler in bestimmten Szenen Schwierigkeiten, sich spontan einen Charakter auszudenken, manchmal ist bereits nach 15-20 Sekunden alles gesagt, was gesagt werden muss und alle warten auf das Ende des Zeitlimits. Manchmal sind aber auch echte Alleinunterhalter mit von der Partie, mit denen sich jede Szene sehr unterhaltsam gestalten lässt. Interessant, was manche Mitspieler so alles veranstalten können.

Gegenüber den kurzen Szenen mutet die Verwaltungsarbeit der Reihenfolgenänderungen schon fast als überflüssiger Ballast an. Sie ist jedoch notwendig, um die Gruppen immer schön zu mischen. Dafür ist es hilfreich, wenn ein Spielleiter teilnimmt, der zudem die Punktevergabe prüft, die sonst schnell in ein kleines Durcheinander ausarten kann.

Fazit

Für Freeze wird keine Schauspielerausbildung benötigt. Meist genügt ein klar formulierter Satz und eine typische Handbewegung, um die eigene Rolle zu umreißen. Schwieriger kann dagegen das Tippen sein, wenn die Intention des Darstellers einmal nicht erkannt wird. Wie Freeze in der Gruppe ankommt, hängt letztlich stark von den Mitspielern ab, die sich den Rollenzuteilungen nicht verweigern dürfen. Innovativ ist das Konzept aber allemal, weshalb Freeze durchaus mit jeder größeren Spielergruppe einmal ausprobiert werden kann.


2011-02-04, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Video


Bewertungen

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6853 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum