Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18032

FEUVILLE


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: HUCH! & Friends [->]
Autor: Udo Peise
Grafik: Dennis Lohausen

image
2-4

image
60

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Um die Stadt Feuville wieder aufzubauen arbeiten alle Bürger Hand in Hand. Dabei bieten die auswählbaren Charaktere verschiedene Vorteile. Aktiviert werden kann eine Person aber nur durch passende Würfelwerte.

Regeln

Der Spielplan wird in die Mitte gelegt und mit allen benötigten Utensilien bestückt. Das restliche Material wird neben dem Spielplan bereitgelegt. Jeder Spieler erhält ein Spielertableau.

Zu Beginn seines Zugs würfelt der aktive Spieler mit zwei Würfeln. Fällt ein Pasch, greift der Drache alle Spieler an. In diesem Fall wird die Anzahl der Wolken auf den Himmelsplättchen mit den Spalten der Stadtansicht verglichen. Bei einem negativen Verhältnis müssen Spalten umgedreht werden. Würfelt der Spieler zwei unterschiedliche Werte kommt der Drache nicht zum Einsatz. Nun kann der aktive Spieler seine beiden Würfel für die Aktivierung von Bürgern verwenden. Den meisten Bürgern ist ein fester Wert zugewiesen, z.B. dem Gaukler die 1, dem Dieb die 2 usw. Für den gewählten Charakter führt der Spieler dann die dazugehörige Aktion aus (z.B. Siegpunkte erwürfeln, Mitspieler beklauen, Bauteile oder Erlasse nehmen etc.).

Mit den auswählbaren Optionen wird unter anderem sukzessive die Stadt aufgebaut. Erlasse bringen den Spielern Siegpunkte für verschiedene Elemente der Stadt. Können Erlasse nicht mehr ausgeführt werden, endet das Spiel. Der Spieler mit den meisten Punkten hat dann gewonnen.

Meinung

Mit Feuville ist Huch! ein richtig gutes Würfel-Legespiel gelungen, das ein breitgefächertes Klientel abdeckt. Die Veröffentlichung spricht sowohl Vielspieler als auch ambitionierte Gelegenheitsspieler und erfahrene Familien an. Dabei ist zu erwähnen, dass Feuville gar nicht mal so komplex ist, wie es beim ersten Regelstudium vielleicht erscheinen mag (aus Sicht von Gelegenheitsspielern jedenfalls …. Vielspieler haben auch beim ersten Lesen keine Verständnisprobleme). Wenn man erstmal alle Charaktere und ihre Möglichkeiten verinnerlicht hat, spielt sich Feuville auch im Familienkreis flüssig und problemlos.

Der Spaß- und Unterhaltungswert der Veröffentlichung ist richtig gut. Dafür sorgt unter anderem auch der Interaktionsfaktor, denn Personen wie der Dieb oder der Wirt betreffen auch nichtaktive Mitstreiter (destruktiv aber auch konstruktiv). Sicherlich spielt das Glück eine gewisse Rolle, denn ohne entsprechende Werte können geplante Aktionen nur ausgeführt werden, wenn man beide Würfel gemeinsam für den Kobold nutzt. Dann „verschenkt“ man quasi eine Aktion, aber allein schon die Koboldoption relativiert den Glücksfaktor. Also alles im grünen Bereich. Schließlich ist Feuville kein hochkomplexer Strategie-Burner, sondern ein Spiel für alle Spielertypen.

Fazit

Feuville ist definitiv eine Weiterempfehlung wert, wenn man ein etwas anspruchsvolleres Spiel mit leichten Glücksmomenten sucht. Der Spielspaß ist gut und an der Materialqualität gibt es auch nichts auszusetzen.


2018-01-08, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7heavywolf
02.01.2018

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 789 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum