Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16881

EYE KNOW - PLAY IT SMART


cover
Jahrgang: 2014

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Paul Berton, George Sinclair
image
2-8

image
45

image
ab 12


f5
Bewertung angespielt: 6.8 von 10
punkte

Score gesamt: 57.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Eye Know ist ein Hybridspiel, genauer gesagt ein Kartenquiz mit (eigentlich nicht benötigtem) Brett, Wettchips sowie zusätzlicher Unterstützung von iOS. Besitzer eines iPads kommen in den Genuss weiterer Quizvarianten, die für das eigentliche Spiel jedoch nicht unbedingt erforderlich sind.

Regeln

Auf dem Spielbrett liegen stets 14 Themenkarten aus, die auf ihrer Vorderseite ein bestimmtes Motiv zeigen. Reihum wird eines der Motive benannt und eine der drei Fragen (Rückseite) beantwortet. Bei der ersten handelt es sich um eine Entscheidungsfrage, die zweite ist vom Typ Multiple Choice mit drei Antwortmöglichkeiten, die dritte muss ganz ohne Hilfe bewältigt werden. Entsprechend steigt auch der Wettgewinn bei richtiger Antwort -gewettet werden muss allerdings, bevor die Frage gestellt wird. Wurde das Motiv korrekt identifiziert, darf die Karte danach behalten werden.

Nachdem jeder fünf mal an der Reihe war, gibt es Bonuspunkte für Sets von 3, 4 oder 5 Karten der gleichen Farbe (rot, gelb, grün, blau) bzw. eines gemischten Sets. Wird mit iPad gespielt, kann anstelle einer Kartenfrage auch ein kleines Bilderrätsel gespielt werden, bei dem sich ein zunächst unkenntliches Foto langsam zusammensetzt.

Meinung

Die Fragen sind insgesamt recht anspruchsvoll, wobei praktisch kein Unterschied zwischen den drei "Stufen" erkennbar ist. Der unterschiedliche Schwierigkeitsgrad entsteht ausschließlich durch die Anzahl vorgegebener Antwortmöglichkeiten (2, 3, 0). Ein deutlich größerer Unterschied zeigt sich bei den Themengruppen. Oft stellt sich schnell heraus, welche Farbe einem Spieler liegt (blau: Dies & Das, grün: Natur, rot: Personen, gelb: Zeichen & Symbole) und welche nicht. Wer seine Lieblingsfarbe gefunden hat, kann bei den Fragen oft ein hohes Risiko eingehen, bei anderen Karten ist dagegen häufig raten angesagt. Da die Karten aber alle zusammen gemischt werden und die lieben Mitspieler sich dummerweise manchmal auch auf die gleichen Farben stürzen, ist es nicht gerade leicht, viele Bonuspunkte zu sammeln.

Da die Fragen größtenteils recht speziell sind, ist auch ein Auswendiglernen nicht einfach. 300 Karten bedeuten 900 Fragen, das garantiert viele Quizrunden mit immer neuen Aufgaben. Die US-Ausgabe ist übrigens schon sieben Jahre alt und quietschbunt, um nicht zu sagen: potthäßlich. Optisch hat Kosmos vieles richtig gemacht, dabei jedoch leider die Autoren auf dem Cover "vergessen". Die iOS-Bildchen-Variante ist eine nett Beigabe, mehr aber auch nicht. (Angesichts der sich verschiebenden Marktanteile im Smartphone-Markt wäre eine Android-Unterstützung mittlerweile aber mehr als angemessen.)

Fazit

Was das Auge nicht weiß, macht den Android-Nutzer nicht heiß: Die elektronische Beigabe hat den Stellenwert eines kostenlosen Messe-Giveaways. Es freut sich, wer sie hat -doch niemand braucht sie. Das eigentliche Quiz hingegen stellt eine interessante und anspruchsvolle Variante mit aktuellen Themen dar und braucht sich vor anderen Quizspielen ganz sicher nicht verstecken.


2014-09-25, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6.5niggi
03.08.2014
7cp
12.08.2014
anspruchsvolles Quiz, empfehlenswert

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3763 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum