Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17651

EXPEDITION - ABENTEUER, ENTDECKER, MYTHEN


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: Amigo [->]
Autor: Wolfgang Kramer
image
2-6

image
30

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Drei Expeditionen machen sich von Europa aus auf um die Welt zu entdecken. Doch ihre reichen Unterstützer -die Spieler- haben unterschiedliche Ziele und steuern die drei Gruppen deshalb immer wieder in andere Richtungen.

Regeln

Die Expeditionen bewegen sich über ein Streckennetz, das die gesamte Weltkarte umspannt. Jeder Spieler erhält ca. 10 Zielkarten, von denen jeweils 5 mit kleinen Pappmarkern auf dem Plan hervorgehoben werden und somit öffentlich bekannt sind. Reihum werden dann die Züge ausgeführt, die stets aus der Weiterreise einer der drei Gruppen, sowie dem Einsatz von bis zu zwei Reisetickets bestehen.

Die Reisen der Expeditionen werden durch lange Kunststoff-Pfeile dargestellt. Diese sorgen mit ihren kräftigen Farben nicht nur für klare Strukturen, sondern unterbinden auch die wiederholte Nutzung derselben Teilstrecke. Sollte allerdings eine Schleife gelegt werden, darf der aktive Spieler an beliebiger Stelle der Route einen weiteren Pfeil anlegen. An manchen Orten erhalten die Spieler zudem weitere Extrazüge oder neue Tickets.

Mit einem Reiseticket kann man wahlweise einen Extrazug durchführen, einen Pfeil entfernen, eine Zielkarte tauschen oder sogar eine Zielkarte ablegen wenn eine Expedition dort früher bereits einmal war. Normalerweise geschieht dieses Ablegen nämlich immer genau dann, wenn eine Reisegruppe am entsprechenden Ort eintrifft -egal welcher Spieler gerade dran war. Auf diese Weise werden auch die Pappmarker entfernt.

Sobald ein Spieler sein letztes Ziel erreicht hat, wird abgerechnet: erreichte Ziele (Marker + Karten) minus nicht erreichte Ziele (Marker + Karten).

Meinung

Je mehr Spieler teilnehmen, desto weniger lassen sich die Reisewege der drei Gruppen steuern. Umso wichtiger wird es dann, statt stur Richtung eigener Ziele zu legen die sich bietenden Gelegenheiten zu nutzen. Oft gibt es nämlich interessante Konstellationen, mit denen sich Mehrfachzüge durchführen und/oder weitere Tickets sammeln lassen. Besonders wichtig werden Schleifen, da man häufig nachträglich noch von alten Routen aus abzweigen und zuvor liegen gelassene Ort abklappern kann.

Dennoch überwiegen bei Expedition die Glücksmomente, die auch einem anfangs zurückliegenden Spieler noch genügend Chancen auf den Sieg bieten. Das Legen der Pfeile macht dennoch großen Spaß, die Entwicklung der Reiserouten sorgt für Spannung. Dabei wird natürlich auch immer mitgefiebert, ob die Mitspieler eine Reisegruppe doch noch in die falshce Richtung abbiegen lassen, oder sich weiter den eigenen Zielen nähert -von denen ja manche geheim sind.

Expedition ist allerdings keine echte Neuheit, sondern basiert auf dem bereits 1985 bei Ravensburger erschienenen Abenteuer Tierwelt, das in überarbeiteter Fassung 1995 bei Queen Games unter dem Namen Terra X aufgrund von Namenskonflikten mit einer gleichnamigen TV-Reihe unter keinem guten Stern stand und in Expedition umbenannt wurde. 2005 kam die nächste Neuauflage bei Ravensburger unter dem Titel National Geographic Expedition. Während sich die Mechanismen in dieser Zeit praktisch nicht änderten, stellte jede neue Auflage eine graphische Verbesserung dar. Dies gilt auch für Amigos neue Version, die sehr ansprechend wirkt.

Fazit

Amigos Expedition ist gleichermaßen geschmackvoll und übersichtlich gestaltet -eine graphische Meisterleistung also. Der Untertitel "Abenteurer - Entdecker - Mythen" ist allerdings etwas zu plakativ geraten, denn Expedition ist ein wunderbares Familienspiel.


2016-11-20, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic


Bewertungen
7cp
18.10.2016
schönes Familienspiel

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3144 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum