Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17903

EXIT DAS SPIEL: DIE VERBOTENE BURG


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Inka Brand, Markus Brand
image
1-6

image
45-90

image
ab 12


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In der dritten Folge der zweiten EXIT-Staffel werden die Spieler in einer Burg eingesperrt. Also nicht einfach nur in einer kleinen, verlassenen Hütte, sondern gleich in einem stattlichen Gemäuer. Entsprechend ist auch die Flucht etwas schwieriger...

Regeln

Zu Beginn einer Partie sehen die Spieler lediglich den Ausgangsraum, und in ihm ein paar erste Hinweise und Symbole. Jedes Rätsel hat ein eigenes Symbol und eine separate Aufgabenstellung, die stets durch einen dreistelligen Code zu knacken ist. Über eine raffinierte Drehscheibe und einen Satz Lösungskarten wird ermittelt, ob ein Code korrekt ist. In solch einem Fall dürfen die Spieler neue Hinweise (Rätsel-Karten) aufdecken, wodurch sie sich schrittweise vorwärts hangeln. Wer einmal überhaupt nicht weiter kommt, kann die für alle Rätsel bereitliegenden Hilfekarten nutzen. Dies sorgt am Ende zwar für Punktabzug, garantiert aber, dass jede Spielgruppe den Ausgang findet.

Das Burg-Abenteuer lässt die Spieler wieder knobeln, zeichnen, knicken und zerschneiden. Erstmalig müssen die Spieler beim Öffnen einer Truhe eine Entscheidung für eine von zwei Möglichkeiten treffen. Beide Wege führen weiter, benutzen aber verschiedene Seiten einer Rätselseite, die dabei zerstört (zerschnitten) wird. Wofür man sich auch entscheidet, das Ergebnis hat nachhaltige Auswirkung auf ein bestimmtes Folgeabenteuer. (Mehr wird an dieser Stelle aber nicht verraten!)

Meinung

Im Nachhinein betrachtet sind die Rätsel der Burg gar nicht so schwer. Trotzdem dauert es an der einen oder anderen Stelle etwas länger. Ein wichtiger Knackpunkt ist die Seite 4, die als Entschlüsselungsrätsel ohne zusätzliche Karten bereits von Beginn an lösbar ist, als solches aber nicht kaum erkannt wird. Die meisten Rätsel liefern jedoch nur Zahlen, und die Drehscheibe zeigt nur Schlüssel. Da muss entschlüsselt werden, wenn man voran kommen will.

Neben einigen hübschen, von der Art her aber schon ungefähr bekannten Aufgaben, wird an einer Stelle aber auch wieder etwas ganz Neues gemacht. Und weil dies sogar den üblichen Regeln widerspricht, darf der Zusatz "trau Dich!" nicht fehlen. In Summe haben wir in der Burg eine durchaus gute Mischung an Rätseln gefunden.

Fazit

Für Die verbotene Burg sollte man 1-2 Stunden Zeit einplanen und bereits etwas Erfahrung mit EXIT-Spielen vorweisen können. Langweilig wird es in dem Gemäuer nämlich nicht, selbst für erfahrene Ausbrecherkönige. Auch hier lohnt sich ein Besuch.


2017-10-05, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
26.09.2017
wieder jede Menge schöne Rätsel

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 649 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
     












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum