Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12503

EXAGO


cover
Jahrgang: 2008

Verlag: Goliath [->]
Autor: Mark Forsyth
image
2-6

image
30

image
ab 9


f5
Bewertung angespielt: 5.0 von 10
punkte

Score gesamt: 54.6% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In einem Hexagonspielbrett werden reihum Spielsteine gesetzt. Um zu gewinnen, wird in beliebiger Richtung eine gerade Linie mit vier eigenen Steinen benötigt.

Regeln

Je nach Spielerzahl bekommt jeder sechs oder zwölf gleichfarbige Spielsteine. Der Startspieler legt den ersten Stein auf das Startfeld in der Mitte des Spielbrettes. Reihum setzen nun alle jeweils immer einen Sechseckstein aus ihrem Vorrat in das Spielfeld, wobei ein neu platzierter Stein immer wenigstens einen bereits Liegenden berühren muss.

Sind alle Hexagonsteine aufgebraucht und es gibt noch keinen Sieger, so dürfen ab jetzt bereits abgelegte Steine vom Spielbrett aufgenommen und an anderer Stelle wieder eingesetzt werden. Auch jetzt gilt die Regel, dass der neue Spielstein mindestens an einen bereits Platzierten angrenzen muss.

Ergibt sich durch das Entfernen eines Steins die Situation, dass zwei getrennte Gruppen von Hexagonsteinen entstehen, so wird die kleinere Gruppe komplett vom Spielbrett entfernt, wobei die Steine an die Besitzer zurückgegeben werden. Bevor nun wieder Sechsecksteine vom Spielfeld aufgenommen werden dürfen, müssen zuerst die Steine aus dem eigenen Vorrat verbraucht werden.

Spielsieger ist derjenige, der es als erster schafft, eine gerade Linie mit vier eigenen Hexagonsteinen zu bilden.

Meinung

Exago enthält zwar nicht viel, dafür aber tadelloses Spielmaterial. Das Spielbrett besteht aus zwei Teilen, ist übersichtlich und genau wie die Hexagonspielsteine sehr robust.

Mit zwei Spielern führt Exago nicht gerade zu Begeisterungsstürmen, da der zweite Spieler im Prinzip immer nur versucht, den Gegenspieler keine Linie bilden zu lassen. Mit vier Teilnehmern wird das Ganze schon etwas kniffliger, dann darf kein Mitspieler mehr aus den Augen gelassen werden -sonst ist der Spielsieg ganz schnell "futsch".

Um den Schwierigkeitsgrad etwas anzupassen, gibt es noch zwei, drei Regelvarianten, auf die nach Wunsch zurückgegriffen werden kann. Insgesamt gesehen erinnert Exago ein bisschen an Vier gewinnt und ist genau wie dieses sowohl für Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen geeignet.

Fazit

Exago ist ein ordentliches, etwas abstraktes Strategiespiel, das aber leider ohne irgendwelche Besonderheiten oder tolle neue Kniffe daherkommt. Wer auf Spiele wie Vier gewinnt steht, für den könnte Exago trotzdem eine Alternative darstellen.


2009-08-17, Markus Donaubauer (markus)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5markus
05.08.2009
Bei 2 Spielern 4.5 Punkte; 3 Spieler 5 Punkte; mehr als 3 Spieler 5.5 Punkte;
5arkadia
20.08.2009

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5516 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum