Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13358

DOOM ERWEITERUNG


cover
image
2-6

image

image


Material: sehr hochwertig
Komplexität: hoch
Kommunikation: gering
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: durchschnittlichf5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Der Kampf gegen die Eindringlinge geht weiter! Diese Erweiterung beinhaltet die restlichen fünf Szenarien der im Grundspiel begonnenen Kampagne, sowie zusätzliche Death Match und Capture the Flag Varianten.

Regeln

Zum Umfang dieser Erweiterung gehören neben neuen Spielplanteilen, Ausrüstungen, Schleusen, Karten und drei Marines auch fünf neue Kreaturen (Zombie Commando (Stats wie Zombie), Revenant (wie Trite), Cherub (wie Imp), Maggot (wie Demon), Cacodemon (wie Mancubus), Vagary) und eine neue Waffe: der Soul Cube. Dieser wird benötigt, um die Kampagne erfolgreich abzuschließen. Als neue Fähigkeiten werden eingeführt: ausweichen, Doppelangriff, fliegen, Seelenentzug (Achtung: Soul Cube!) und Telekinese.

Im Deathmatch-Modus (DM) treten die Marines gegeneinander an, die Zerfetzungspunkte für jeden eliminierten Gegner sammeln. Es gewinnt wer zuerst die vereinbarte Punktezahl erreicht, oder wer die meisten Punkte vorweisen kann, wenn die letzte Karte des Eindringlingskartenstapels abgeworfen wird. (Der Stapel dient keinem anderen Zweck als der Zeitmessung.) Beim Deathmatch wird keine Munition verwendet, bei gewürfeltem Kugelsymbol wird stattdessen die verwendete Waffe abgeworfen. Zerfetzte Marines werden in ihren Ursprungszustand versetzt und wiedereingesetzt.

Beim Capture-the-Flag-Modus (CTF) spielt Team Rot gegen Team Blau. Drei Marines mit Gewehren gegen drei Marines mit Kettensägen. Zerfetzungen werden nicht notiert, eliminierte Einheiten werden im eigenen Startbereich wiedereingesetzt. Ziel ist es, die gegnerische Flagge zu schnappen und zur eigenen Heimatbasis zu tragen. Gelingt es einem Team, beide Flaggen gleichzeitig auf seiner Basis zu haben, erhält es einen Punkt –danach werden beide Flaggen zu ihren Basen zurück versetzt. Es gewinnt das Team, dass das vereinbarte Punktelimit erreicht hat. Alternativ das Team mit den meisten Punkten nach Ablauf einer bestimmten Spielzeit. Die Flaggen werden dabei wie Ausrüstungsgegenstände behandelt, können aber nicht übergeben werden.

Zusätzlich werden im Anhang 16 Varianten vorgeschlagen, die bei Standardszenarien, Deathmatch und/oder Capture the Flag benutzt werden können. Vom Autor empfohlene Varianten sind hervorgehoben.

Meinung

Wer sich die Doom-Erweiterung zulegt, sollte als erstes die Kampagne zu Ende spielen. Zum einen bauen die Szenarien der Kampagne storytechnisch aufeinander auf, und zum anderen vermitteln CTF und DM ein völlig anderes Spielgefühl, das nicht nur Gewöhnung erfordert. Die Kampagne endet jedenfalls auf eine eher überraschende Weise, wovon an dieser Stelle aber nichts verraten wird. Doom bleibt jedoch seinem Grundprinzip treu, in jedem Level mehr und größere Monster den Marines entgegenzustellen. Und davon gibt es genug- die Plastikminiaturen der Erweiterung sind von gleicher Qualität wie die des Grundspiels. Dass die Kampfwerte der meisten neuen Kreaturen die gleichen sind wie die bereits bekannter, macht die Gegnereinschätzung zwar einfacher, stellt aber auch die Frage auf, ob dies wirklich nötig gewesen ist. Aber mal ganz ehrlich: Jedes neue Monster mehr ist ein Gewinn, schließlich ist Doom ja kein friedliches Kinderspiel…

Nach der Kampagne bieten CTF und DM dann neue interessante Herausforderungen, bei denen allerdings die Monster fehlen. Als Brettspiel-Umsetzung von PC-Egoshootern machen beide Varianten eine durchaus ordentliche Figur. Wenn gleich hinsichtlich Variabilität, Fähigkeiten (springen, fliegen, schleichen…) und Effekten ein Brettspiel seine Vorlage natürlich nie erreichen kann.

Fazit

Wer die Kampagne aus dem Grundspiel zu Ende spielen möchte, kommt an der Erweiterung nicht vorbei. Gleiches gilt für diejenigen, die noch ein paar Monster zusätzlich haben möchten. Wer Doom also gerne spielt, ist mit dieser Erweiterung gut beraten.


2010-08-31, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6cp
24.08.2010
mehr Monster, mehr Waffen, mehr Ballerei. Aber irgendwie bleibt alles doch beim alten...

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6757 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum