Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12233

DIE SIEDLER VON CATAN DEUTSCHLAND-EDITION


cover
Jahrgang: 2008

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Klaus Teuber
image
3-4

image
60

image


f5
Bewertung angespielt: 7.5 von 10
punkte

Score gesamt: 65.7% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Deutschland liegt irgendwo auf Catan. Dies muss zweifelsohne so sein, denn die Deutschland-Edition der Siedler spielt eben genau hier. Anstelle von Siedlungen und Städten errichten die Spieler mittelalterliche Rathäuser und zwölf der wichtigsten Wahrzeichen unseres Landes.

Regeln

Die Deutschland-Edition wird weitestgehend genauso gespielt wie das herkömmliche Siedler von Catan. Allerdings heißt der Räuber hier „Götz von Berlichingen“ und es gibt keine Siedlungen, sondern stattdessen Rathäuser zu errichten. Anstelle von Städten können an festen Plätzen Wahrzeichen gebaut werden, die zwei Erz und ein Getreide kosten und einen speziellen Bonus liefern. Zur Auswahl stehen: der Kölner Dom, die Trierer Porta Nigra, der Bremer Roland, das Lübecker Holstentor, das Brandenburger Tor in Berlin, die Dresdener Frauenkirche, die Nürnberger Burg, die Wartburg in Eisenach, die Münchener Frauenkirche, das Freiburger Münster, die Frankfurter Paulskirche und der Braunschweiger Löwe.

Auch für die Rathäuser sind feste Plätze reserviert. Für beide Gebäudetypen gilt: Straßen dürfen erst weitergeführt werden, wenn das jeweilige Gebäude errichtet wurde.

Meinung

Das Material der Deutschland-Ausgabe ähnelt der 2004er Neuauflage von Die Siedler von Catan: jede Menge Kunststoff-Miniaturen in den Farben der Spieler. Die Wahrzeichen sind dagegen in einem einheitlichen Goldbronze-Ton gehalten, der für eine gute Unterscheidung auf dem Spielbrett sorgt. Der feste Spielplan mit seinen vorgegebenen Bauplätzen schränkt bei der Expansion erheblich ein, doch noch schwerer wiegt diesbezüglich der Bauzwang, der lange Handelsstraßen deutlich erschwert. Im Vergleich zum normalen Siedler wird etwas mehr Lehm und Holz benötigt, dafür weniger Stroh und Stein (durch den Wegfall der Städte).

Auf der anderen Seite liefern die individuellen Vorteile der Wahrzeichen interessante Anreize, bestimmte Verbindungen zu erreichen. Das 20 Seiten umfassende Beiheft klärt zudem über alle eingetragenen Orte und Bauwerke auf.

Fazit

Die Deutschland-Edition ist für Siedler-Fans eine der interessantesten Varianten –und eine der schönsten zugleich. Mit den Wahrzeichen-Miniaturen und dem dicken Beiheft hat die Redaktion zudem ganze Arbeit geleistet.


2012-04-20, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
7.5cp
17.04.2012
sch?ne Siedler-Variante

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6928 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum