Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17618

DIE HöHLE DER LöWEN


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: Noris Spiele [->]
image
3-6

image
30-45

image
ab 12


f5
Bewertung angespielt: 1.5 von 10
punkte

Score gesamt: 47.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wie in der TV-Show schlüpfen  die Spieler auch in der Brettspiel-Umsetzung der Höhle der Löwen in die Rollen von Kandidaten und Investoren. Wer erwirtschaftet mit Glück und Verhandlungsgeschick den größten Gewinn und gewinnt damit das Spiel?

Regeln

Der Spielplan wird in die Mitte gelegt, und jeder Spieler erhält 1.000.000 Euro als Startkapital. Die Karten werden nach Kategorien auf die entsprechenden Felder am unteren Rand des Spielplans platziert. Nun zieht jeder Spieler noch sechs Karten, von denen er eine Projektkarte, eine Missionskarte und eine Ereigniskarte behält.

Der Kandidat stellt sein Projekt vor. Anschließend verhandeln die Löwen und der Kandidat bis eine Einigung stattfindet. Abhängig von den vereinbarten Anteilen wird nun mit 1-6 Würfeln gewürfelt. Die Summe der Würfel bestimmt, wieviel Geld der Investor erhält bzw. wieviel Geld der Kandidat bekommt oder verliert.

Das Spiel endet nach der eingangs festgelegten Anzahl an Runden. Der Spieler mit dem meisten Geld hat dann gewonnen.

Meinung

Was sich zunächst recht interessant anhört, entpuppt sich in der Praxis als reines Glücksspiel, das langfristig nicht überzeugen kann. Aufgrund des hohen Startkapitals kommt es de facto immer zu einem „Vertragsabschluss“, und beim anschließenden Würfeln entscheidet ausschließlich Fortuna über die Gewinnausschüttung.

Klar … natürlich kann man vorher diskutieren, verhandeln und feilschen, aber letztendlich geht es doch nur darum, wie viel Würfel verwendet werden. Bösartig ausgedrückt: die Spieler könnten theoretisch unabhängig vom Thema die Anzahl der Würfel ausmachen und dann einfach den Gewinn auswürfeln. Bei einem solch banalen Mechanismus helfen auch die Missions- und Ereigniskarten nicht viel, um das Spiel aufzuwerten.

Die Größe der Schachtel ist übrigens eine Mogelpackung bzw. pure Blenderei. Im Karton befinden sich gerade mal 110 Karten, ein Block Papiergeld, sechs Würfel, sechs Pöppel und der Spielplan. Der Rest ist Luft. Wenn man den Spielplan gefaltet hätte, wäre man locker mit einem Viertel der Schachtelgröße ausgekommen. Aber dann hätte man vermutlich den Verkaufspreis niedriger ansetzen müssen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt... :-)

Fazit

Die Höhle der Löwen ist ein plumpes Brettspiel mit einem ungenügenden Preis-Leistungsverhältnis. Die Veröffentlichung lebt ausschließlich von der TV-Vorlage. Als Brettspiel-Umsetzung kann dieses Lizenzprodukt daher leider nicht weiterempfohlen werden.


2016-12-27, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
1.5heavywolf
16.12.2016

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3563 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum