Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13776

DER WIDERSTAND


cover
andere Namen: The Resistance
Jahrgang: 2010

Verlag: Heidelberger Spieleverlag [->]
Indie Boards & Cards [->]
Autor: Don Eskridge
image
5-10

image
30

image
ab 13


Material: hochwertig
Komplexität: gering
Kommunikation: sehr hoch
Interaktion: hoch
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In diesem Deduktionsspiel versuchen Mitglieder des Widerstands, die Regierung zu stürzen. Doch der Widerstand ist unterwandert von Spionen der Regierung, die die Missionen sabotieren. Welche Fraktion wird am Ende siegreich sein?

Regeln

Jedem Spieler wird geheim ein Charakter des Widerstands beziehungsweise der Spione zugelost. Ein Spieler wird zum Anführer ernannt, die Spione bei geschlossenen Augen des Widerstands miteinander bekannt gemacht.
Der Anführer bestimmt, welche Spieler an der nächsten Mission teilnehmen. Je nach Spielerzahl sind dies zwischen 3 (bei 5 Spielern) und 5 (bei 10) Teilnehmer. Alle Spieler stimmen nun ab, ob sie mit dieser Entscheidung einverstanden sind. Erhält der Anführer keine mehrheitliche Zustimmung, gilt der Vorschlag als abgelehnt und sein linker Nachbar wird neuer Anführer.

Wird eine Mission durchgeführt, spielt jeder der Beteiligten geheim eine Erfolgs- oder Misserfolgskarte. Wurde mindestens ein Fehlschlag gespielt, ist die Mission gescheitert, andernfalls erfolgreich. Das Spiel gewinnt die Fraktion, die ihre Ziele drei Mal durchsetzen konnte. Die Spione gewinnen außerdem, wenn eine Missionszuteilung fünf Mal hintereinander abgelehnt wurde. Sowohl vor als auch nach Bestimmung des Missionsteams sind lebhafte Diskussionen explizit erwünscht.

Mit der beiliegenden Erweiterung „The Plot Thickens“ kommen zwei bis drei zusätzliche Plotkarten ins Spiel, die der erste Anführer unter seinen Mitspielern verteilen muss. Diese Karten bieten zusätzliche Einmal-Aktionen, wie z.B. Charakterkarte eines Mitspieler ansehen, Missionsteam ablehnen oder Missionskarte offen ausspielen. Einzige Ausnahme: Der dauerhafte Effekt „Meinungsmacher“. Wer diesen erhält, muss das gesamte Spiel über seine Stimmkarten (zur Annahme/Ablehnung einer Teamzusammensetzung) offen ausspielen, bevor die Mitspieler gefragt werden.

Meinung

Wie alle anderen Deduktions-Kooperations-Spiele lebt auch The Resistance im Wesentlichen von der Atmosphäre, die die Spieler selbst schaffen müssen. Dazu gehört eine rege Beteiligung und ein aufmerksames Beobachten der Mitspieler und ihres Verhaltens bei den Diskussionen und Abstimmungen. Je weniger Spieler teilnehmen, desto wichtiger wird dabei das Verhalten jedes Einzelnen. Insbesondere wenn spezielle Situationen auftreten, die schwierige Entscheidungen bedeuten oder Rückschlüsse ermöglichen. Wenn beispielsweise zwei Spione vom Anführer für eine Zwei-Personen-Mission ausgewählt werden, müssen sich beide sehr gut überlegen, wie sie darauf reagieren. Wählen beide den „Misserfolg“, sind sie damit praktisch aufgeflogen. Dies kann ihnen egal sein, wenn es gleichzeitig die dritte gescheiterte Mission ist. Andernfalls bringt es jedoch den Widerstand seinem Ziel erheblich näher.

Insgesamt ist es jedoch so, dass die Spione deutlich höhere Chancen haben das Spiel in ihrem Sinne zu beeinflussen. Sobald die Spieler sich mit den Mechanismen vertraut gemacht haben, sollte deshalb mit der Erweiterung gespielt werden. Diese revolutioniert das Spiel zwar nicht, bringt aber einige abwechslungsreiche Elemente ins Spiel, mit denen The Resistance auf Dauer ein interessantes Spiel bleibt.

Fazit

The Resistance kann zwar nicht mit den Werwölfen von Düsterwald konkurrieren (weil die direkte Interaktion fehlt), doch wenn nicht genügend Mitspieler dafür vorhanden sind, ist The Resistance eine gute Alternative. Zu den großen Stärken zählt die geringe Einstiegshürde und die vergleichsweise kurze Spieldauer.


2010-10-15, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
8cp
11.10.2010
kompakte Box, gro?er Spielspa?!

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 8697 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum