Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17276

DER KLEINE RABE SOCKE: DAS GROßE RENNEN


cover
Jahrgang: 2015

Verlag: Amigo [->]
Autor: Michael Schacht
image
2-5

image

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 2.0 von 10
punkte

Score gesamt: 48.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Waldmeister Socke, der Rasende Rinaldo, die Biber Brüder, Herr Hund und der Maulwurf veranstalten Das große Rennen durch den Wald. Wer wird am Ende wohl die Nase vorn haben?

Regeln

Die Rennstrecke besteht größtenteils aus drei leicht versetzten Spuren, auf denen sich insgesamt jedoch sechs Hindernisse befinden. Reihum werden Zahlen- und Sonderwürfel geworfen, einer davon auf Wunsch sogar ein zweites Mal. Die Zahl bestimmt die Zugweite, das Symbol erlaubt eventuell einen Spurwechsel oder das Versetzen eines Hindernisses. Es gewinnt, wer nach 2 Runden als Erster die Ziellinie überquert.

Meinung

Da Spurwechsel nur erlaubt sind, wenn das entsprechende Symbol zufällig erwürfelt wird und Hindernisse an beliebige Stelle neu gesetzt werden dürfen, ist das Rennen rein technisch gesehen ziemlich beliebig. Jeder lässt sich ausbremsen, ohne etwas dagegen tun zu können. Gleichzeitig ist das Einschätzen möglicher Spurwechsel, die entsprechende Bewegungsplanung, sowie vor allem die Überlegung, welcher Würfel erneut geworfen werden soll für Fünfjährige viel zu anspruchsvoll. Selbst achtjährige Kinder haben mit den beschränkten taktischen Möglichkeiten noch so ihre Probleme.

Die nett bedruckten Pappfiguren kommen bei den Kindern dagegen prima an und motivieren sofort zum freien Spiel. Für das Rennen sind sie aber höchst unpraktisch, da die unterschiedlich großen Rennwagen leicht umkippen, den Platz beim greifen blockieren oder plötzlich halb auf der Nebenspur stehen. Und billig wirken sie obendrein.

Fazit

Lizenzspiele schön und gut, aber das Rabe-Socke-Rennen passt einfach nicht. Für Kinder ist es zu kompliziert, für Erwachsene zu trivial.


2019-05-03, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
2cp
05.11.2015
tolles Thema, schwaches Spiel

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2580 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum