Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12517

CRANIUM FAMILIEN EDITION


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: Hasbro Parker [->]
image
2-2

image

image
ab 8


Material: hochwertig
Komplexität: durchschnittlich
Kommunikation: sehr hoch
Interaktion: sehr hoch
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 7.8 von 10
punkte

Score gesamt: 59.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In Craniums Familienedition geht es wie im Grundspiel um das Lösen bestimmter Aufgaben. Es wird geknetet, gezeichnet, geschauspielert und fleißig geraten.

Regeln

Der Spielplan zeigt einen verschwungenen Pfad mit Feldern in fünf Farben, der von nur zwei Teams abgelaufen wird. Wer am Zug ist, erhält eine Cranium-Aufgabenkarte der Farbe des Feldes auf dem die Spielfigur seines Teams steht. Vorgelesen wird die Aufgabe durch das gegnerische Team. In der Kategorie „Kreatokater“ werden Objekte blind oder mit einer fremden Hand gezeichnet, mit Knete modelliert und Bildausschnitte bestimmt. „StarSteller“ bedeutet Pantomime, einfache Kunststücke, ein Lied vorzusummen oder drei Dinge zu besorgen. Im „Denkonaut“ müssen Farbkombinationen erwürfelt oder Wissensfragen beantwortet werden, mal als Entscheidungs- oder Multiple-Choice-Frage verpackt. Der „WörterWurm“ beschäftigt sich mit Gitterrätseln, dem Rückwärtsbuchstabieren, dem Finden von Wörtern zu bestimmten Kategorien sowie Kettenwörtern.

Kann die Aufgabe innerhalb der durch eine Sanduhr vorgegebenen Zeit erfolgreich gelöst werden, wird gewürfelt und die entsprechende Felderzahl vorwärts gezogen. Glücksstern-Felder erlauben die doppelte Zugweite. Es gewinnt das Team, das zuerst die Ziellinie überquert.

Meinung

Die Unterschiede zum ursprünglichen Cranium fallen erstaunlich gering aus. Zwar sind die Aufgaben insgesamt etwas leichter, doch das eigentliche Spielgefühl bleibt unverändert. Etwas irritierend ist zunächst der Spielplan mit seinem schlangenartigen Verlauf. Haben Partyspiele nicht immer einen sehr hässlichen Plan mit eckigen Feldern? Nun, Cranium Family jedenfalls nicht. Schade nur, dass die Farben irgendwie matt und kontrastarm ausgefallen sind. 

Was aber überhaupt nicht nachvollziehbar ist, ist die Beschränkung auf nur zwei Teams. Denn dieses Spiel ließe sich genauso wie alle anderen Cranium Varianten ebenso gut mit drei oder vier Mannschaften spielen! Ob da die Annahme eine Rolle gespielt hat, Cranium Familie würde sich sonst zu wenig von Cranium unterscheiden? Vielleicht soll damit ja auch nur eine Teambildung innerhalb einer Familie forciert werden. Papa und Sohn gegen Mama und Tochter. Jung gegen alt oder mal ein Mixed. Und wenn kein zweites Kind zur Verfügung steht, kann ja auch die Oma herhalten…

Fazit

Die Cranium Familienedition unterscheidet sich von Cranium hauptsächlich durch die etwas einfacheren Aufgaben, die auch für jüngere Mitspieler geeignet sind. Damit eignet es sich prima für den Familienkreis und stellt eine „Übergangslösung“ darf, einen interessanten Zwischenschritt zwischen der Junior-Ausgabe und dem klassischen Cranium.


2009-10-18, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
7.5cp
07.10.2009
bew?hrte Cranium-Qualit?t
8gini2010
17.01.2010
klasse f?r die Ganze Familie, sobald die Kinder etwas lesen k?nnen

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 7734 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum